Blaulicht BW: 21-Jähriger am Bahnhof beraubt

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Ludwigsburg (ddna)

Wegen eines Raubes am Bahnhof in Vaihingen an der Enz ermittelt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg seit Sonntagabend. Ein 21 Jahre alter Mann befand sich gegen 20:50 Uhr im Bereich der Unterführung in Richtung Kleinglattbach. Unvermittelt schlug ihm ein Täter, der in Begleitung zweier weiterer Personen war, auf den Hinterkopf. Dem jungen Mann fiel infolgedessen sein Handy aus der Hand. Ein Komplize hob das Smartphone auf und gemeinsam flüchteten die drei Täter in Richtung des Emil – Keßler – Wegs in Kleinglattbach. Der leicht verletzte 21-Jährige nahm die Verfolgung auf und wurde von einem der drei jugendlichen Tätern in den Schwitzkasten genommen. Als zwei 18 und 20 Jahre alte Frauen sowie ein ebenfalls 21-jähriger Mann auf die Situation aufmerksam wurden und sich verbal einmischten, rannten die drei vermeintlichen Jugendlichen in Richtung der Bahnhofsunterführung zurück. Die alarmierte Polizei konnte das Smartphone, das mehrere hundert Euro wert ist, in der Nähe des Tatorts auffinden. Ein Tatverdacht richtet sich gegen drei 15, 14 und 13 Jahre alte Jungen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)