Polizei NRW: Brand in Gewahrsamszelle – Verursacher unverletzt

Einsatz mit Fahrzeugen

Wuppertal (ddna)

Am vergangenen Samstagabend (26. Dezember 2021), gegen 23:15 Uhr, brannten die Decke und ein Kleidungsstück eines in Gewahrsam genommenen Mannes.

Der 36-Jährige hatte vermutlich mittels eines Feuerzeugs eine Decke und eine Unterhose in seiner Gewahrsamszelle der Polizeiwache Solingen entzündet. In der Folge löste der Brandmeldealarm aus und herbeieilende Polizisten konnten den Mann aus der verqualmten Zelle retten und den Brand selbstständig löschen. Während des Aufenthalts in der Zelle war der Mann nicht fixiert.

Der Mann, der sich wegen des Missachtens eines Platzverweises sowie Widerstandshandlungen im Zusammenhang mit einer Häuslichen Gewalt gegen seine Ehefrau bei der Polizei befand, wurde vom Rettungsdienst sicherheitshalber einem Krankenhaus zugeführt.

Hier stellte sich heraus, dass er keinerlei Verletzungen durch das Feuer davon getragen hatte.

An den Räumen im Polizeigebäude entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Quelle: Polizei Wuppertal, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Nemack