Polizei NRW: Beckum, Zeuge verhinderte zwei Pkw – Brände

Polizeiband

Warendorf (ddna)

Gestern gegen Mitternacht (27. Dezember 2021) unterrichtete die Feuerwehr die Polizei darüber, dass sie in Beckum zu zwei Pkw- Bränden am Soestweg ausgerückt sei. Das Feuer konnte noch im Entstehen gelöscht werden und der Schaden blieb gering, weil ein 28-jähriger Mann die Flammen entdeckt und sofort die Feuerwehr alarmiert hatte. Der Zeuge schilderte, dass er mit seinem Hund aus Richtung Hansaring gekommen sei. Verdächtige Personen habe er nicht mehr gesehen. An beiden Fahrzeugen fanden die Beamten Brandspuren an den hinteren Reifen vor, die auf die Verwendung von Brandbeschleunigern hinweisen. Bei den Anwohnern dürfte der Vorfall Erinnerungen an die frühen Morgenstunden des 1. Mai 2021 wecken. Damals hatte es zwischen Mitternacht und 5 Uhr öfter dort gebrannt. Eine Papiermülltonne, ein Pkw mit Anhänger und schließlich ein Pkw unter einem Carport waren die Zielobjekte eines Brandstifters. Auch diesmal hat die Kriminalpolizei Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Weitere Hinweise werden telefonisch durch die Polizei in Beckum, 02521-9110 oder per Email an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen genommen.

Quelle: Polizei Warendorf, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Koprek