Polizei NRW: Unfall am Kreisverkehr – zwei flüchtige Insassen von Polizei gestellt

Einsatz mit Fahrzeugen

Würselen (ddna)

Auf der Eschweiler Straße (L223) in Broichweiden hat es am Montagabend (27. Dezember 2021) gegen 21:55 Uhr einen Verkehrsunfall gegeben. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 36-jähriger Pkw- Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit die Landstraße aus Richtung Eschweiler entlang und überfuhr die Grünfläche des Kreisverkehrs auf Höhe der Autobahnauffahrt A 44. Dabei wurde der PKW linksseitig so stark beschädigt, dass er wenige Meter später unter der Autobahnbrücke zum Stehen kam und mit zwei platten Reifen nicht mehr fahrbereit war. Die fünf Insassen verließen daraufhin fluchtartig das Auto und liefen in Richtung Linden – Neusen davon.

Die Polizei konnte dank eines Zeugenhinweises und der guten Beschreibung noch zwei Personen in Tatortnähe antreffen. Der 36-jährige Fahrer und eine 30- jährige Mitfahrerin wurden zur Wache gebracht; Die Fahndung nach den drei weiteren Insassen verlief in der Nacht erfolglos.

Bei der Überprüfung des 36-jährigen Mannes aus Eschweiler stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand und keinen Führerschein besitzt.

Beide Personen sind polizeilich schon in Erscheinung getreten und wurden vorläufig festgenommen. Der als gestohlen Pkw wurde sichergestellt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizei Aachen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Koprek