Blaulicht Bayern: (1768) Versuchter Diebstahl eines Transporters – Tatverdächtiger festgenommen

Polizeiauto auf der Straße

Nürnberg (ddna)

Am Montag (27. Dezember 2021) versuchte ein Mann in der Nürnberger Innenstadt einen Transporter zu entwenden. Nachdem ihm dies misslang hielt sich der Tatverdächtige über einen längeren Zeitraum im hinteren Teil des Transporters auf und wurde schließlich von der Polizei festgenommen.

Am Abend verständigte ein Fahrzeugbesitzer die Polizei und teilte mit, dass sich in seinem stehenden Transporter in der Hinteren Ledergasse ein Unbekannter „eingenistet“ hätte. Polizeikräfte des Unterstützungskommandos Mittelfranken (USK) trafen den besagten Mann, immer noch im Innenraum des Fahrzeugs, an und kontrollieren ihn.

Gegenüber den Beamten äußerte der Mann, dass der PKW nicht angesprungen sei, woraufhin er im Wagen geblieben wäre.

Bei einer Dursuchung des 46-Jährigen fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana sowie Werkzeug. Beides wurde durch die Polizeibeamten sichergestellt. Außerdem stellten die Beamten fest, dass an dem Zündschluss des Fahrzeugs manipuliert wurde.

Die Beamten leiteten unter anderem ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Kfz – Diebstahls sowie wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Da der Tatverdächtige über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg – Fürth Haftantrag gegen den 46-Jährigen. Er wird dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Erstellt durch: Mirjam Werner

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)