Blaulicht BW: Nach Trunkenheitsfahrt direkt ins Gefängnis

Polizeiband

Freiburg (ddna)

Nach einer mutmaßlichen Trunkenheitsfahrt am Dienstagabend, 28. Dezember 2021, in Weil am Rhein, ging es für den betroffenen Autofahrer direkt ins Gefängnis. Der 30-jährige war kurz nach 19 Uhr von einer Polizeistreife kontrolliert worden, nachdem er rückwärts auf die Riehener Straße eingefahren war. Da der Fahrer nach Alkohol roch, wurde ein Alcomatentest gemacht, der knapp 1,2 Promille ergab. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Soweit waren die sofortigen Maßnahmen der Polizei getan. Allerdings stellte sich bei der Überprüfung der Personalien des Autofahrers heraus, dass er eine gegen ihn verhängte Geldstrafe wegen Fahrens ohne Führerschein nicht bezahlt hatte. Da er diese in der Höhe von rund 2.500 Euro nicht begleichen konnte, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wo er ersatzweise die Freiheitsstrafe absitzen muss.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)