FAANG: Die wichtigsten Tech-Konzerne am heutigen Börsentag – Google heute unverändert

Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google (Alphabet) – das sind die Unternehmen, die die weltweite Technologie-Branche vor sich her treiben. Mit der FAANG-Gruppe meinen Börsianer und Anleger die Gruppe dieser 5 Global Player. Gäbe es den Softwarehersteller SAP nicht gäbe es kein deutsches Unternehmen in der IT-Champions League. Der Softwaregigant aus Walldorf findet deswegen auch immer in diesen Berichten statt. Bei Standard&Poors kamen die 5 global führenden Tech-Konzerne in den vergangenen 13 Wochen auf eine Wertsteigerung von durchschnittlich 8,73 Prozent, über 5 Jahre betrachtet konnte der Unternehmenswert sogar einen Zuwachs verzeichnen von durchschnittlich 322,54 Prozent. Zu dieser Gruppe muss noch Microsoft dazu gezählt werden. Der Unternehmenswert dieser 5 Konzerne beträgt gigantische 7,85 Billionen Dollar (ca. 6,92 Billionen Euro), dagegen sind die 5 größten Dax-Werte eher bescheiden mit einem Gesamtwert von 640 Milliarden Euro wert.

FAANG Bild

Die FAANG-Aktien im Einzelnen

  • Der Kurs von Facebook liegt jetzt bei 347,76 Dollar pro Aktie. Verglichen mit dem Preis vom Februar 2020 ist das ein Anstieg von 65,97 Prozent. Zum Allzeithoch am 1. September 2021 beträgt die Differenz 9,92 Prozent. Offen ist, ob sich die erheblichen Kosten zur Bekämpfung von Fake-News auf die Wertentwicklung auswirken werden.
  • Apple entwickelt PCs und Laptops und Smartphones. Der Preis einer Apple-Aktie liegt aktuell bei 180,13 Dollar. Seit dem Februar 2020 erhöhte sich der Wert eines Anteils um 125,78 Prozent.
  • Der ehemalige Online-Buchhändler Amazon (gegründet 1994 von Jeff Bezos) machte 2019 rund 280 Milliarden Dollar Umsatz. Für eine Aktie von Amazon zahlt man aktuell 3.406,01 Dollar. Das ist seit Februar 2020 ein Preisanstieg von 82,07 Prozent.
  • Auch für TV-Streamer sind Homeoffice-Zeiten eher gute Zeiten: für ein Papier von Netflix werden aktuell 611,18 Dollar berechnet, im Februar 2020 waren es 347,74 Dollar (zu heute: plus 75,76 Prozent). Trotz Schulden in Milliardenhöhe ist Netflix stark gefragt. Der Höchststand der Aktie vor Februar 2020 betrug übrigens 415,44 Dollar (44,31 weniger als heute).
  • Die Nutzung der Suchdienste von Google (Mutterkonzern: Alphabet) und der Videotochter Youtube stieg 2020 erheblich an. Dagegen brachen Werbeeinlöse zum Teil ein. Den bisher höchsten Aktienwert aus der Zeit vor Februar 2020 übertrifft man aktuell um 101,18 Prozent, aktuell sind es 2.928,84 Dollar/Aktie. Vor Beginn der weltweiten Krise im Februar 2020 hatte der höchste Aktienkurs am 22. Januar 2020 415,44 Dollar betragen.

Aktien von weiteren Giganten:

  • SAP ist die einzige deutsche IT-Erfolgs-Story mit globaler Bedeutung. Der Wert einer Aktie des deutschen Globalplayers liegt aktuell bei 123,98 Euro, damit hat der Kurs seit Februar 2020 um 8,21 Prozent zugelegt. Den Rekordwert davor hatte die SAP-Aktie am 24. Januar 2020 mit 123,02 Euro erreicht.
  • Als Dinosaurier der Tech-Welt schon öfter totgesagt, hat sich Microsoft immer wieder neu erfunden und bleibt das größte Softwareunternehmen der Welt. Aktuell zahlt man für einen Anteil am Unternehmen aus Redmond 342,30 Dollar, das sind 101,89 Dollar mehr als im Februar 2020 und damit minus 2,41 Prozent entfernt vom höchsten Börsenkurs aller Zeiten, nämlich dem vom 22. November 2021 mit 349,67 Dollar/Aktie.
  • Tesla: seit dem Start der Aktie am 29. Juni 2010 kletterte der Wert des Papiers um 22.808,74 Prozent. 1.094,58 Dollar muss man aktuell für eine Aktie von Tesla zahlen. Tesla konnte damit den Wert ihrer Aktie seit Februar 2020 um 754,06 Prozent steigern.

Wie sich der deutsche Aktienindex Dax im Vergleich zu den wichtigsten Techno-Aktien entwickelt, lesen Sie hier.    FAANG: Die wichtigsten Tech-Konzerne am heutigen Börsentag -     Google heute unverändert