Blaulicht Niedersachsen: Tötungsdelikt in Mordkommission durchsucht mehrere Objekte

Polizeiauto auf der Straße

Fischerhude (ddna)

Am Donnerstag hat die Mordkommission Wümme unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Verden ihre Arbeit u. a. mit Durchsuchungsmaßnahmen fortgesetzt. So wurden das Tatobjekt in Fischerhude sowie Objekte, die mit dem Tatverdächtigen in Verbindung stehen, von Einsatzkräften durchsucht. Hierbei wurden auch Spezialkräfte, Diensthunde und eine sogenannte Drohne eingesetzt. Gesucht wurde dabei nach Beweismitteln, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Nach den bisherigen Erkenntnissen ist der Hintergrund der Tat in länger andauernden persönlichen Streitigkeiten untereinander zu sehen. Näheres dazu wird ermittelt. Der 64-jährige Tatverdächtige hat sich nicht zum Tatvorwurf eingelassen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion