Blaulicht Niedersachsen: 25-Jähriger flüchtet aus Maßregelvollzug – Flüchtiger in Peiner Innenstadt festgenommen

Polizeiband

Wolfsburg (ddna)

Königslutterne

12. Januar 2022, 3:45 Uhr – 9:12 Uhr

Ein 25 Jahre alter Insasse des Klinikums in Königslutter ist am frühen Mittwochmorgen aus dem Maßregelvollzug in Königslutter entwichen. Mit seiner Flucht hielt der 25-Jährige die Polizei gut fünfeinhalb Stunden auf Trab, bevor er letztendlich festgenommen und dem Maßregelvollzug wieder zugeführt werden konnte.

Gegen 3:45 Uhr nachts wurde durch das Klinikpersonal das Fehlen des 25 Jahre alten Insassen bemerkt und die Polizei alarmiert. Sofortige Fahndungsmaßnahmen in der Königslutteraner Innenstadt blieben zunächst erfolglos.

Die Polizei veranlasste umgehend Rundfunkdurchsagen, worin vor der Mitnahme von Anhaltern gewarnt wurde.

In der Folge schaffte der 25-Jährige es unbemerkt in den ersten Zug in Richtung Braunschweig zu gelangen und sich dort auf der Zugtoilette versteckt zu halten.

Zugbegleitpersonal entdeckte den Flüchtigen in dem Zug in Richtung Braunschweig und informierte umgehend die Bundespolizei.

In Braunschwieg angekommen sprang der Flüchtige aus dem Zug überrannte noch einen Beamten und flüchtete.

Am Morgen wurde der 25-Jährige in der Peiner Innenstadt erkannt. Die Polizei verdichtete ihre Fahndungsmaßnahmen und wurde aus der Luft durch den Polizeihubschrauber und Kräfte der Bundespolizei unterstützt.

Gegen Morgen konnte der Flüchtige dann in der Peiner Innenstadt durch Einsatzkräfte widerstandslos festgenommen und in den Maßregelvollzug zurückgeführt werden.

Quelle: Polizei Wolfsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Manuela Hennig