Blaulicht BW: Nachträgliche Meldungen aus dem Bodenseekreis

Polizeiauto

Bodenseekreis (ddna)

Immenstaad

Tiere freigelassen und Obstautomaten manipuliert – Augenzeugen gesucht

Nach mehreren verdächtigen Ereignissen auf einem Obst – und Ferienhof in Kippenhausen bittet die Polizei Immenstaad um Hinweise. Unbekannte haben am Freitagmorgen das Schloss eines Tiergeheges mutwillig entriegelt, sodass zwei Ponys und ein Esel ihren Stall verlassen konnten und davonliefen. Polizeibeamte fanden die Tiere nahe der Bundesstraße 31 brachten sie zurück. Verkehrsteilnehmer wurden durch die freilaufenden Tiere den bisherigen Erkenntnissen zufolge glücklicherweise nicht gefährdet. Außerdem wurde am Montagmorgen bekannt, dass Unbekannte am Obstautomaten manipuliert hatten. Personen, die Hinweise geben können, wer für die „Streiche“ verantwortlich ist, werden gebeten, sich unter 075450 beim Polizeiposten Immenstaad zu melden.

Immenstaad

Narrenpolizist stellt Diebe

Der aus der Fasnacht bekannte „Narrenpolizist“ von Immenstaad kam seinem Amt am Freitag ehrenvoll nach, als er zwei dreiste Diebe überführte. Eine Augenzeugin hatte beobachtet wie die beiden Tatverdächtigen im Kapellenweg Pakete, die vor einem Anwesen lagen, aufrissen und mit dem Diebesgut von dannen zogen. Die Frau teilte ihre Beobachtungen, samt detaillierter Beschreibung, kurz darauf dem „Narrenpolizisten“ mit. Dieser machte seinem Namen alle Ehre: Er erkannte die Diebe auf offener Straße wieder, verständigte umgehend seine „Kollegen“ der richtigen Polizei und nahm die Verfolgung auf. Die Beamten, die die Langfinger vorläufig festnehmen konnten, stellten das Diebesgut sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen das Duo ein.

Überlingen

Einbruch in Bahnhofskiosk – Polizei nimmt Ermittlungen auf

Nachdem Unbekannte am Samstagmorgen zwischen 1:30 und 2:15 Uhr in den Kiosk am Bahnhof in der Wiestorstraße eingebrochen sind, ermittelt die Polizei Überlingen und bittet um Hinweise. Die drei jungen männlichen Täter, die mit Jogginghose, Kapuzenpulli und Turnschuhen bekleidet waren, brachen die Eingangstür mit roher Gewalt auf und verschafften sich so Zutritt. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand stahlen sie mehrere Waren, bevor sie in Richtung Stadtgraben flüchteten. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben oder sonst Hinweise zu Täter oder Tat geben können, werden gebeten, die Ermittler unter 07551-0 zu kontaktieren.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Nemack