Polizei NRW: Fahnder nehmen Mitglieder mutmaßlicher Hehlerbande fest

Polizeiauto auf der Straße

Köln (ddna)

Nach intensiven Ermittlungen haben Zivilfahnder am Freitagnachmittag (14. Januar 2022) drei mutmaßliche Hehler (22, 25, 30) in Köln – Braunsfeld festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen häufig gestohlene Fahrräder und Werkzeuge angekauft und zum Verkauf ins Ausland transportiert zu haben. Beim erneuten Versuch, griffen die Ermittler auf der Stolberger Straße zu und stellten drei voll beladene Transporter sicher. Ein Richter schickte die drei aus der Ukraine stammenden Männer in Untersuchungshaft.

„Bis unters Dach waren die Transporter beladen. Zwischen vielen legal erworbenen Artikeln fanden wir diverses Diebesgut. Vierzehn der 39 sichergestellten Fahrräder haben wir bereits zweifelsfrei angezeigten Diebstählen zugeordnet. Die Ermittlungen zu den 73 sichergestellten Gegenständen, unter anderem weitere Fahrräder und Werkzeuge, und der Beschuldigten dauern derzeit noch an „, sagt Jürgen Ogrodowski, Leiter des zuständigen Kriminalkommissariats 45.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Ulrike Dietz