Blaulicht BW: (Tengen – Watterdingen, Lkr. Konstanz) Brand von Wohnwagen – Polizei ermittelt wegen Verdachts der Brandstiftung und bittet um Hinweise

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Tengen – Watterdingen, Lkr. Konstanz (ddna)

Am späten Donnerstagabend ist es auf einem Abstellplatz im Bereich des Anwesens Wannenstraße 6 in Watterdingen zu einem Brand von zwei dort abgestellten Wohnwagen gekommen. Ein dort ebenfalls abgestelltes Boot auf einem Anhänger und ein dritter Wohnwagen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus und bittet um Hinweise.

Ein Passant entdeckte das Feuer am Abend und verständige die Feuerwehr. Diese rückte daraufhin mit den Abteilungen Tengen und Watterdingen unter der Leitung von Uwe Veit mit vier Fahrzeugen und 38 Einsatzkräften zu dem Brand aus. Trotz der sofort eingeleiteten Löschmaßnahmen konnte nicht verhindert werden, dass ein Wohnwagen vollständig und ein zweiter Wohnwagen annähernd vollständig ausbrannten. Bei dem Brand wurde auch ein Boot leicht beschädigt, welches auf einem Anhänger in unmittelbarer Nähe der ausgebrannten Wohnwagen abgestellt war. Auch ein dort abgestellter dritter Wohnwagen wurde leicht in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt dürfte sich der durch den Brand verursachte Sachschaden auf über 25.000 Euro belaufen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Aufgrund der Brandausbruchstellen an der Außenseite der Wohnwägen geht die Polizei derzeit von Brandstiftung aus und hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Personen, die in den Abendstunden des Donnerstags verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Wohnwagenabstellplatzes an der Wannenstraße gemacht oder dort unberechtigte Personen gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Konstanz (07531 995-0) in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)