Warnlagebericht für Deutschland

Eventsausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 24.01.2022, 11:00 Uhr

Heute im Süden stellenweise Nebel und Dauerfrost. In der Nacht zum
Dienstag außer im Nordosten leichter bis mäßiger Frost. Vor allem im
Mittelgebirgsraum und an den Alpen stellenweise Glätte.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Dienstag, 25.01.2022, 11:00 Uhr:

Ein Hochdruckgebiet, das sich von Deutschland nach Südosteuropa
verlagert, sorgt für ruhiges, teils neblig trübes Wetter.

FROST/GLÄTTE:
Heute im Südosten bei Nebel und im höheren süddeutschen Bergland
leichter Dauerfrost, aber abtauende Glätte.

In der Nacht zum Dienstag abgesehen vom Nordosten Deutschlands
verbreitet leichter Frost bis -4 Grad. Im Bergland Süddeutschlands
über Schnee mäßiger Frost zwischen -5 und -10 Grad, vereinzelt
darunter. Stellenweise Reifglätte, im östlichen Bergland vereinzelt
überfrierende Nässe oder Glätte durch geringen gefrierenden
Nieselregen.

NEBEL:
Heute örtlich Dauernebel, vor allem im östlichen Bergland und im
Südosten.

In der Nacht zum Dienstag im Bergland häufiger neblig, in der
Südwesthälfte auch in den Niederungen teils dichter Nebel mit
Sichtweiten unter 150 m.

Mehr Informationen zur Unwetterlage in Ihrer Umgebung finden Sie auf der Seite des Deutschen Wetterdienstes.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 24.01.2022, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner

Ulrike Dietz