Blaulicht BW: Nach Beleidigung und Bedrohung Widerstand geleistet

Polizeiauto

Mannheim (ddna)

Montagabend (24. Januar 2022) hat ein 54-jähriger Deutscher im Hauptbahnhof Mannheim zuerst Reisende beleidigt und bedroht und im Anschluss Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen geleistet.

Gegen Abend wurde die Bundespolizei am Hauptbahnhof Mannheim von der DB Sicherheit darüber informiert, dass ein Mann vor einem Drogeriegeschäft im Bahnhofsgebäude Reisende beleidigt und bedroht.

Vor Ort konnten die Beamten den Tatverdächtigen mit geballter Faust gestikulierend vor zwei Reisenden ausmachen. Beide geschädigten Personen gaben an, von dem 54-Jährigen beleidigt worden zu sein.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zur Dienststelle am Hauptbahnhof verbracht. Auf dem Weg zur Wache beleidigte der Mann die Beamten häufig. Ebenfalls sperrte er sich gegen die polizeilichen Maßnahmen.

Der Tatverdächtige wies bei Tatbegehung einen Atemalkoholwert von über 2 Promille auf. Ob die Alkoholisierung der Grund für das Verhalten des Mannes war, ist Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen.

Den 54-Jährigen erwarten nun Strafanzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Koprek