Warnlagebericht für Deutschland

Eventsausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 25.01.2022, 11:00 Uhr

Heute in der Südhälfte örtlich leichter Frost. Vor allem in den
Mittelgebirgen und an den Alpen stellenweise Glätte. Kommende Nacht
auch wieder gebietsweise Nebel.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Mittwoch, 26.01.2022, 11:00 Uhr:

Eine Hochdruckzone über West- und Mitteleuropa sorgt für ruhiges,
teils neblig-trübes Wetter.

FROST/GLÄTTE:
Heute in der Südhälfte leichter Frost stellenweise leichter
Dauerfrost. Im östlichen Bergland vereinzelt überfrierende Nässe oder
Glätte durch geringen gefrierenden Sprühregen.

In der Nacht zum Mittwoch im Süden und der Mitte erneut leichter
Frost bis -4, in den schneebedeckten Regionen des Südens bis -9 Grad.
Örtlich dort Glätte durch überfrierende Nässe, sonst vereinzelt durch
Reif.

Im Laufe der Nacht in den mittleren Regionen Glatteis durch geringen
gefrierenden Sprühregen oder Glätte durch Schneegriesel gering
wahrscheinlich.

NEBEL:
Heute im Süden zunächst stellenweise teils dichter Nebel mit
Sichtweiten unter 150 m. Tagsüber zögernd auflösend, teils anhaltend
neblig.

In der Nacht zum Mittwoch in der Südhälfte stellenweise erneut Nebel,
teils mit Sichtweiten unter 150 m.

Mehr Informationen zur Unwetterlage in Ihrer Umgebung finden Sie auf der Seite des Deutschen Wetterdienstes.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 25.01.2022, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner

Andreas Krämer