Blaulicht BW: Bei Diebstahl erwischt – Unfallflucht – Widerstand – Sonstiges

Photo information: Exposure number: 77.

Zwei Polizisten

Aalen (ddna)

Aalen: 43- Jähriger leistete Widerstand

Eine Zeugin verständigte am Mittwochabend gegen 20:45 Uhr die Polizei, nachdem ihr ein Fahrzeug aufgefallen war, welches in Schlangenlinien die Neßlauer Straße befuhr. Die Frau, die dem Fahrzeug folge, verlor dieses in Unterrombach jedoch aus den Augen. Von Beamten des Polizeireviers Aalen wurde das Fahrzeug im Biberweg angetroffen; Der 43-jährige Fahrer, der unter Alkoholeinwirkung stand, saß noch im Pkw. Aufgrund der Alkoholisierung sollte er zur Blutentnahme ins Krankenhaus gefahren werden, wogegen er sich heftig wehrte und sich am Lenkrad seines Fahrzeuges festhielt. Da sich der Mann auch später im Krankenhaus der Blutentnahme vehement entgegensetzte, wurde eine zweite Streife angefordert, so dass die Entnahme gegen 22:30 Uhr durchgeführt werden konnte.

Aalen: 2.000 Euro Schaden

Beim Einparken seines Mercedes Benz beschädigte ein 69-Jähriger am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr einen in der Jahnstraße abgestellten Dacia, wobei ein Gesamtschaden von rund 2.000 Euro entstand.

Lauchheim: Aufgefahren

Auf rund 3.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag gegen 13:20 Uhr entstand. Mit seinem Skoda fuhr ein 31-Jähriger zur Unfallzeit auf dem Zubringer zur B 29 auf den Audi eines 30-Jährigen auf, da er irrtümlicherweise davon ausgegangen war, dass dieser auf die B29 einfahren würde.

Essingen: Von der Straße abgekommen

Auf eisglatter Fahrbahn kam ein 62-Jähriger am Mittwochmorgen gegen 7:20 Uhr mit seinem Audi auf der Fichtestraße nach rechts von der Straße ab und blieb mit seinem Fahrzeug in einer Hecke stecken. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Neresheim und Aalen: Wildunfälle

Auf der Landesstraße 1084 zwischen Elchingen und Ebnat überfuhr ein 58-Jähriger am Mittwochmorgen gegen 5:30 Uhr mit seinem Opel Zafira ein auf der Fahrbahn liegendes Wildschwein, wobei an seinem Pkw ein Schaden von rund 1.500 Euro entstand.

Rund 3.500 Euro Schaden entstand am Mittwochmorgen gegen 4:30 Uhr, als ein 45 -Jähriger mit seinem Skoda auf der B 19 zwischen der Auffahrt Unterkochen und dem Burgstallkreisel einen die Fahrbahn querenden Fuchs erfasste.

Essingen: Gegen Gartenmauer gefahren

Zu schnelles Fahren auf eisglatter Straße war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Mittwochmorgen gegen 5:30 Uhr ein Sachschaden von geschätzt 18.000 Euro entstand. In einer Kurve auf dem Fohlochweg kam ein 27 -Jähriger mit seinem Mercedes Benz von der Straße ab und fuhr gegen eine Gartenmauer. Der Autofahrer blieb unverletzt; sein Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrfähig und musste abgeschleppt werden.

Aalen: Baustellencontainer mit Farbe beschmiert

Zwischen Freitagmittag 14 Uhr und Montagmorgen 7 Uhr beschmierten Unbekannte einen Baustellencontainer, der an der Baustelle an der Stadtkirche in der Innenstadt aufgestellt ist, mit Farbe, wobei ein Schaden von rund 500 Euro entstand. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 073610.

Ellwangen: Unfallflucht

Ein flüchtiger Fahrzeuglenker beschädigte am Mittwoch zwischen 8 und 13:20 Uhr einen in der Rathausstraße abgestellten VW Golf, wobei ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 079610 entgegen.

Ellwangen: Bei Diebstahl ertappt

Am Nachmittag am Mittwochnachmittag betraten zwei Männer die Filiale einer Drogerie in der Aalener Straße, wo sie zwei Flaschen Parfum im Wert von rund 180 Euro stahlen. Eine Angestellte bemerkte den Diebstahl, sprach mit einer Kollegin zusammen die beiden Männer am Ausgang des Geschäftes an und bat diese ins Büro. Im Büro angekommen, drängte einer der mutmaßlichen Diebe die Angestellte zur Seite und flüchtete aus der Filiale. Auch der zweite Mann unternahm einen Fluchtversuch, indem er den Kopf der Angestellten zur Seite drückte. Nachdem ihre Kollegin ihr zu Hilfe kam, packte der 28-Jährige sie am Hals und drückte sie auf den Boden. Letztlich gelang es den beiden Frauen jedoch, den 28 -Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Beide Angestellte erlitten durch das Gerangel leicht Verletzungen. In einer von dem 28-Jährigen mitgeführten Tasche fanden die Beamten mehrere Gegenstände, die möglicherweise von weiteren Diebstählen stammen. Entsprechende Ermittlungen wurden durch das Polizeirevier Ellwangen aufgenommen.

Ellwangen: Kleiner Vierbeiner – großer Schaden

Wegen eines die Fahrbahn querenden Eichhörnchens bremste eine 49 -Jährige ihren VW Touran am Mittwochmorgen gegen 7:45 Uhr auf der Dalkinger Straße stark ab. Eine 57-Jährige, die mit ihrem VW Golf hinter dem Touran fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf, wobei ein Gesamtschaden von rund 12.500 Euro entstand. Bei dem Unfall, bei dem beide Autofahrerinnen unverletzt blieben, entstand an dem VW Golf wirtschaftlicher Totalschaden. Der kleine Vierbeiner konnte die Straße queren, ohne von dem Fahrzeug erfasst zu werden.

Schwäbisch Gmünd: Vorfahrt missachtet – 3.500 Euro Schaden

An der Einmündung Rektor – Klaus – Straße / Rechbergstraße missachtete eine 36-jährige Skodafahrerin am Mittwochabend gegen 21:15 Uhr die Vorfahrt einer 18 Jahre alten Toyota – Fahrerin. Beim Zusammenprall der beiden Fahrzeuge wurde der Toyota im weiteren Verlauf gegen einen Zaun geschleudert. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden von rund 3.500 Euro. Beide Autofahrerinnen blieben unverletzt.

Gschwend: Fußgänger von Fahrzeug erfasst

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde ein 85-jähriger Fußgänger am Mittwochnachmittag, als er gegen 16:20 Uhr von einem Fahrzeug erfasst wurde. Eine 17-Jährige, die mit ihrem Fahrzeug aus Richtung Spraitbach kam und von dort nach links in die Welzheimer Straße abbiegen wollte, hatte den Rentner, der im Begriff war, die Straße auf dem Fußgängerüberweg zu queren, übersehen. Der Senior wurde zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht; am Fahrzeug der 17-Jährigen entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro.

Iggingen: Gegen Verkehrszeichen gefahren

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei schlechten Sicht – und Wetterverhältnissen war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Mittwochmorgen gegen 6:30 Uhr ein Schaden von rund 4.500 Euro entstand. Mit seinem Dacia kam ein 35-Jähriger auf der Landesstraße 1156 zwischen Lindach und Brainkofen, kurz vor dem Kreisverkehr zu weit auf die Straßenmitte, wobei er gegen ein Verkehrsschild fuhr, das auf einer Verkehrsinsel aufgestellt war.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)