Blaulicht Bayern: (131) Körperliche Auseinandersetzung im Bereich des Nürnberger Stadions – Augenzeugen gesucht

Polizeiband

Nürnberg (ddna)

Bereits am 13. Januar 2022 (Donnerstag) wurde ein 36-jähriger Mann im Waldbereich um das Nürnberger Stadion lebensgefährlich verletzt aufgefunden. Die Kriminalpolizei schließt Fremdverschulden nicht aus und bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise.

Eine Zeugin fand den Geschädigten am Nachmittag in der Hans – Kalb – Straße liegend auf. Er wies starke Verletzungen auf, war bei Bewusstsein, jedoch nicht ansprechbar und desorientiert.

Der 36-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und noch am selben Tag operiert. Mittlerweile besteht keine Lebensgefahr mehr.

Der Geschädigte schilderte, er wäre am Max – Morlock – Stadion von drei unbekannten männlichen Tätern nach einer verbalen Streitigkeit geschlagen worden. Eine nähere Beschreibung der Unbekannten ist nicht bekannt.

Die Auffindeörtlichkeit des Mannes liegt in der Hans – Kalb – Straße, etwa auf Höhe des dortigen Campingplatzes. Fußwege führen hier durch Waldgebiet vom Stadion zur Großen Straße / Messe. Bei dem Auffindeort muss es sich nicht zwingend auch um den Tatort bzw. den Ort der Auseinandersetzung handeln. Der Geschädigte war zu Fuß unterwegs.

Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Zeugenangaben.

Personen, die im Zeitraum von 14 bis 15:45 Uhr im Bereich der Hans – Kalb – Straße oder der Großen Straße / Messe eine Auseinandersetzung oder ein Zusammentreffen / Zusammenstehen mehrerer Mannes beobachtet haben, werden gebeten, mit dem Kriminaldauerdienst unter 0911 2112-3333 Kontakt aufzunehmen.

Erstellt durch: Janine Mendel

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer