Unfall BW: (KA) Rollerfahrer nach Verkehrsunfall erheblich verletzt

Motorradunfall

Karlsruhe (ddna)

Bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag an der Einmündung Hans – Thoma – Straße zur Akademiestraße erlitt ein Motorradfahrer ernstzunehmende Verletzungen.

Ein 27 -Jähriger war gegen Nachmittag mit seinem Motorroller auf der Hans – Thoma – Straße Richtung Schlossplatz unterwegs, als aus der Akademiestraße ein Auto ordnungswidrig nach links in diese einbog. Der Pkw – Fahrer übersah offenbar den von links kommenden Zweiradfahrer. Schwerverletzt wurde der 27 Jahre alte Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Der Sachschaden wird auf insgesamt 4.000 Euro geschätzt.

Cara Schmiady, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Polizei in BaWü registriert weniger Unfälle

Seit 1953 die offizielle Statistik für unser Bundesland eingeführt wurde, gab es noch nie so wenig Unfälle wie im ersten Halbjahr 2020!

Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen.“, betonte Innenminister Thomas Strobl, schränkte aber auch ein: „Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Bemerkenswert sind die gesunkenen Unfallzahlen auf jeden Fall: von 161.817 im ersten Halbjahr 2019 auf 126.198 im ersten Halbjahr 2020 ( -22%) Weniger schön: Bei diesen Crashs wurden 14.618 Personen leicht (- 21,1%) und 3.352 Personen schwer verletzt (- 12,9%). 146 Menschen (- 31,8%) starben auf Baden-Württembergs Straßen.

Matthias Koprek