Polizei NRW: Trickdiebe in „Falsche Handwerker“ bestehlen mehrere Senioren

Polizeiauto auf der Straße

Herne (ddna)

Falsche Handwerker haben gestern (27. Januar 2022) mehrere Senioren aus Herne um ihren Schmuck und ihr Bargeld gebracht. Die Kripo bittet Zeugen um Mithilfe.

Zwei angebliche Wasserinstallateure klingelten am Mittag an der Haustür eines Ehepaars (70, 72) an der Straße „Am Bollwerk“, unter dem Vorwand, Wasseranschlüsse zu überprüfen. Während einer der Tatverdächtigen die Senioren ablenkte, konnte der zweite Unbekannte die Räume nach Wertgegenständen durchsuchen. Das kriminelle Duo erbeutete in diesem Fall Schmuck.

Die beiden Männer werden zwischen 30 und 35 Jahre alt und „deutsch aussehend“ beschrieben. Einer der Tatverdächtigen sei etwa 180-190 cm groß mit kräftiger Statur, der andere soll ca. 165-170 cm groß und schlank sein. Beide trugen zur Tatzeit eine blaue Hose und einen blauen Anorak.

Rund eine Stunde später ist dieser Trickbetrug – Masche auch eine 82-jährige Frau aus Herne – Mitte zum Opfer gefallen. Am Mittag klingelte ein angeblicher Mitarbeiter einer Wohnungsgesellschaft bei der Seniorin und gab vor, Wasseranschlüsse in ihrer Wohnung kontrollieren zu müssen. Als der Unbekannte fluchtartig die Wohnung am Juri – Gerus – Weg verließ, stellte die Hernerin fest, dass Bargeld entwendet wurde.

Der Tatverdächtige soll zwischen 30 und 35 Jahre alt und etwa 165-168 cm groß mit schlanker Statur sein. Er wird als „deutsch aussehend“ beschrieben, soll dunkle kurze Haare und einen blauen Overall mit unbekanntem Schriftzug getragen haben.

Im Rahmen der aktuellen Ermittlungen wird derzeit geprüft, ob ein möglicher Tatzusammenhang zwischen den beiden Betrugsdelikten besteht.

Augenzeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das ermittelnde Kommissariat 13 zu wenden unter 0234 909 4135 (-4441 außerhalb der Bürozeiten).

Die Polizei appelliert: Lassen Sie niemals Unbekannte in Ihre Wohnung. Wählen Sie im Zweifel den Polizeinotruf 110!

Mit Rat und Tat zur Seite stehen älteren Menschen auch die Seniorensicherheitsberaterinnen und -berater der Polizei. Kontakt unter 0234 / 909 4055. Weitere Informationen unter: https:/hum.polizei.nrwherheitsberatung-fuer-senioren.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Alexander Trisko