Blaulicht BW: Brände in Wohnung und Keller

Polizeiweste

Stuttgart – Mitte/ – Feuerbach (ddna)

Nachdem es am Freitag und Samstag (13..05.2022) zu Bränden in Häusern an der Leonhardstraße und an der Siemensstraße gekommen ist, hat die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen aufgenommen. In einer im zweiten Obergeschoss liegenden Wohnung an der Leonhardstraße löste am Freitag, am Vormittag, ein Rauchmelder aus, woraufhin mehrere Feuerwehrfahrzeuge ausrückten. Die Feuerwehr löschte den Brand, der im Bereich der Küche ausbrach und sicherte die Wohnung ab. Am Samstagmorgen bemerkten Polizeibeamte im Rahmen einer Streifenfahrt gegen 6:10 Uhr dunklen Rauch, der aus einem mehrstöckigen Gebäude an der Siemensstraße trat. Die Polizeibeamten öffneten gewaltsam die Eingangstür des Hauses, sodass vier Bewohner das Haus selbstständig verlassen konnten. 14 weitere Personen rettete die Feuerwehr per Drehleiter aus dem Gebäude. Nur zehn Minuten später war der Brand, der seinen Ursprung offenbar im Keller hatte, gelöscht. Rettungskräfte versorgten vier leicht verletzte Personen vor Ort. Das Haus ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Ersten Ermittlungen zufolge sollen in beiden Fällen technische Defekte zugrunde liegen. Die entstandenen Sachschäden können derzeit noch nicht beziffert werden, belaufen sich jedoch auf mehrere Zehntausend Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Stuttgart, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Ulrike Dietz