Blaulicht Niedersachsen: Auftakt der Verkehrssicherheitswoche des PK Bad Gandersheim

Polizeiauto

Bad Gandersheim (ddna)

Auftakt der Verkehrssicherheitswoche des PK Bad Gandersheim Bad Gandersheim / Kalefeld / Einbeck, Montag, 16. Mai 2022 22 BAD GANDERSHEIM (schw) – Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Northeim konnte – im Gegensatz zum Vorjahr – ein Anstieg von 3,8 Prozent an Verkehrsunfällen im Straßenverkehr verzeichnet werden. Wenn auch die Anzahl an Verkehrsunfällen mit schweren Personenschäden im Jahr 2021 niedriger als im Vorjahr war, so nahm hingegen die Anzahl an Verkehrsunfällen mit tödlichem Verlauf zu. Während im Jahr 2020 zwei Verkehrstote erfasst wurden, stieg im Jahr 2021 die Anzahl an Verkehrsunfalltoten auf zwölf – davon fünf im Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Bad Gandersheim. Zu den Hauptursachen von Verkehrsunfällen zählen die Beeinflussung durch den Genuss alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel, Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Ablenkung – bspw. durch die Benutzung mobiler Endgeräte – von Fahrzeugführenden. Ferner trägt auch die Missachtung der Pflicht zum Anlegen von Sicherheitsgurten nicht unerheblich zu Verkehrsunfällen mit schwerem, wenn nicht sogar mit tödlichem, Verlauf bei. Gleichermaßen stellen nicht vorschriftsmäßige Fahrzeuge eine Gefahr für die Verkehrssicherheit – und somit auch einen Risikofaktor für Verkehrsunfälle – dar. In Anbindung an die landesweite Verkehrssicherheitsinitiative „sicher.mobil.leben“ führt das PK Bad Gandersheim vom 16. Mai 2022 22 – 21. Mai 22 ihre jährliche Verkehrssicherheitswoche durch. Die wirkungsorientierte, zielgerichtete und konkret problembezogene Verkehrssicherheitsarbeit soll der Reduzierung des Verkehrsunfallgeschehens beitragen. Zum Auftakt der Verkehrssicherheitswoche, führten Beamte der Polizei Bad Gandersheim in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht und der Prävention der Polizeiinspektion Northeim bereits am Freitag (13. Mai 2022) präventive Geschwindigkeitsmessungen im Bereich des Kindergartens Wrescherode durch. Hier wurden Kfz-führende im Zuge einer Geschwindigkeitsüberschreitung durch die Kinder des Kindergartens zu ihrem Fehlverhalten angesprochen und befragt. Im Anschluss gab es für das Fehlverhalten diesmal allerdings kein Verwarngeld, sondern eine saure Süßigkeit als Ausdruck des Missfallens und eine mündliche Verwarnung. Für die Verkehrsteilnehmer, die sich regelkonform verhielten gab es hingegen ein selbstgemaltes Bild und ein Lob der Kinder an die Erwachsenen. Diese Aktion war für alle Beteiligten ein sehr lehrreicher Tag. Weniger Nachsicht durften die Verkehrsteilnehmer am offiziellen Starttag der Verkehrssicherheitswoche des PK Bad Gandersheim erfahren. Hier führten die Beamten des PK Bad Gandersheim gemeinsam mit dem Landkreis Northeim am Montag (16. Mai 2022) im Bereich Dreilinden, in Bad Gandersheim eine Geschwindigkeitsmessung durch. In dem Zeitraum 8:15 bis 10:30 Uhr stellten die Beamten und der Landkreis 22 Geschwindigkeitsverstöße fest. Die Höchste gemessene Geschwindigkeit betrug bei erlaubten 50 km 86 km. Im Zuge von mobilen Kontrollen stellten die Beamten im weiteren Verlauf gegen Nachmittag einen Pkw fest, dessen Betriebserlaubnis aufgrund von nicht genehmigten Fahrwerksveränderungen erloschen war. Der 34-jährige Kraftfahrzeugführer aus Bad Gandersheim nahm den VW – Passat der 58-jährigen Kfz – Halterin in Betrieb, obwohl an dem Pkw vorgenommene Veränderungen, die die Rad-/ Reifenkombination und das Fahrwerk betrafen nicht durch eine offizielle Stelle abgenommen wurden. Hierdurch erlosch die Betriebserlaubnis für den Pkw und er hätte im öffentlichen Straßenverkehr nicht in Betrieb genommen werden dürfen. Es wurden Anzeigen gegen den Nutzer des Pkw und die Halterin gefertigt. Auch Fahrradfahrende wurden im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche in den Blick der Verkehrsüberwachung genommen. Hier wurden am Montag in dem Zeitraum von 9 bis 20 Uhr 15 Fahrradfahrende kontrolliert. Es konnte festgestellt werden, dass sich die Fahrradfahrenden überwiegend verkehrsgerecht verhielten. Lediglich in einem Fall mussten die Beamten die Benutzung des Mobiltelefons während der Fahrt ahnden. In einem weiteren Fall wurde auf eine defekte Beleuchtungseinrichtung hingewiesen. Zu den schulspezifischen Zeiten wurden des Weiteren Schulwegüberwachungen im Bereich der Oberschule und der Grundschule Bad Gandersheim durchgeführt. Im Bereich der Grundschule, bei der ein spezielles Augenmerk auf die Nutzung der Kinder – Rückhaltesysteme gelegt wurde, wurden mehrere verkehrserzieherische Gespräche geführt, im Allgemeinen konnte hier allerdings ebenfalls überwiegend verkehrsgerechtes Verhalten festgestellt werden. werden. Am heutigen Tag wird das Präventionsteam des PK Bad Gandersheim und der Sachbearbeiter Verkehr mit Kindergartenkindern des Stadtgebietes und Wrescherode den sogenannten Fußgängerführerschein absolvieren. Hierzu wird nachberichtet.

Quelle: Polizeiinspektion Northeim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Alexander Trisko