Blaulicht BW: 26-Jährige zerkratzt Wagen und fährt betrunken davon

Polizeiband

Ludwigsburg (ddna)

Eine 26 Jahre alte Frau beschädigte in der Nacht zum Mittwoch in der Calwer Straße in Sindelfingen zunächst die Eingangstür eines Lokals sowie einen geparkten Audi, indem Tür und Lack zerkratzte. Anschließend fuhr sie mit einem Mercedes davon. Auf Hinweis einer Zeugin hin, die den Vorfall beobachtet hatte, konnte die 26-Jährige von der Polizei an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden. Die Polizeibeamten stellten deutlichen Alkoholgeruch bei der jungen Frau fest, sodass ein Promilletest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über einem Promille. Da davon ausgegangen werden musste, dass die 26 -Jährige zuvor in alkoholisiertem Zustand mit dem Mercedes gefahren war, musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Weniger Unfälle in Baden-Württemberg

Weniger Unfälle als im ersten Halbjahr 2020 gab es seit Beginn der amtlichen Statistik noch nie – und die Unfallstatistik wurde schon 1953 eingeführt!

Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger auf historischen Tiefständen. Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen“, sagte Innenminister Thomas Strobl bei der Vorstellung der Halbjahresstatistik.

Das Sinken der Unfallzahlen ist auf jeden Fall beachtlich: im ersten Halbjahr 2019 von 161.817 auf 126.198 im ersten Halbjahr 2020 (minus 22%). Weniger schön: 146 Menschen wurden bei Unfällen auf den Straßen unseres Bundeslandes getötet, rund 19.000 verletzt.

Matthias Koprek