Blaulicht Thüringen: Unfall: Zu schnell bei starken Regen, eine Person verletzt

Polizeiband

Gestern Nachmittag gegen 15:50 Uhr ereignete sich auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Apolda und Magdala in Richtung Dresden ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Die Fahrerin eines Wagen BMW kam aufgrund zu hoher Geschwindigkeit bei Starkregen ins Schleudern und kollidierte in Folge mit einem Opel Astra. Dieser landete daraufhin neben der Autobahn im Feld. Bei dem Unfall wurde die BMW – Fahrerin verletzt und ins nächste Klinikum transportiert. Es entstand Sachschaden von rund 40.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn Dresden musste für ca. 30 min voll gesperrt werden.


Quelle: Autobahnpolizeiinspektion, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Nemack