Blaulicht Hessen: Update: Brennender Sattelzug auf der A7

Polizeiband

Am Mittwochvormittag, dem 18. Mai 2022, gegen 11:02 Uhr, wurde ein brennender Sattelzug auf der A 7, Gemarkung Neuenstein, Fulda in Fahrtrichtung Kassel, zwischen den Anschlussstellen Bad Hersfeld (West) und Homberg (Efze), gemeldet.

Zum Zeitpunkt des Eintreffens der Rettungskräfte stand der Sattelzug einer Firma aus Litauen, welcher mit Papierrollen beladen war, bereits in Vollbrand.

Der 43- jährige Fahrer konnte sich eigenständig aus dem Führerhaus retten und kam mit dem Schrecken davon.

Durch die Hitzeentwicklung des Brandes platzte ein Kraftstofftank der Sattelzugmaschine auf. Dieselkraftstoff trat aus und gelangte zum Teil in die Kanalisation. Durch die untere Wasserbehörde wurde die Freiwillige Feuerwehr Neuenstein verständigt, welche durch Errichtung von Ölsperren eine Einleitung von Dieselkraftstoff in öffentliche Gewässer verhinderte.


Vor Ort waren mehrere Streifenbesatzungen der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld, die Freiwillige Feuerwehr Kirchheim, das THW sowie die Autobahnmeisterei Hönebach eingesetzt.

Für die Dauer der Löscharbeiten sowie diee Fahrbahnreinigung wurde die A 7 in diesem Bereich voll gesperrt.

Die endgültige Freigabe des letzten Fahrstreifens erfolgte dann gegen Nachmittag, nachdem alle notwendigen Maßnahmen an der Brandstelle beendet waren.

Nach ersten Ermittlungen zur Brandursache ist ein technischer Defekt an dem Motor des LKW wahrscheinlich.

Es entstand Sachschaden an der Fahrbahn in Höhe von ca. 25.000 Euro, an Fahrzeug und Ladung von ca. 100.000 Euro.

Gefertigt: Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld / i. A. Schöbel, PHK und Buschbacher, POK

Quelle: Polizeipräsidium Osthessen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Alexander Trisko
Eingeordnet in Hessen und verschlagwortet mit . Setzen Sie ein Lesezeichen für den Link.