Blaulicht Niedersachsen: Polizei Vorsfelde führt Verkehrskontrolltag durch – zwei Fahrer müssen temporär den Führerschein abgeben

Polizeiband

Wolfsburg (ddna)

Wolfsburg, OT Vorsfelde, Amtsstraße, L290 in Höhe Hehlingen, Sandkrugstraße, Zum Fuhrenkamp 18. Mai 2022, 6:30 Uhr – 14 Uhr

Am Mittwochvormittag führte die Polizeistation Vorsfelde zwischen 6:30 und 14 Uhr in ihrem Zuständigkeitsbereich Verkehrskontrollen durch. Schwerpunkt klag hier auf Geschwindigkeitsüberwachung, Ablenkung und Gurtverstöße.

Während die Beamten in der Amtsstraße und der Straße An der Meine darauf achteten, ob Fahrer während der Fahrt angeschnallt sind oder mit ihrem Handy telefonierten, wurde auf der L 290 von Almke in Richtung Hehlingen, der Sandkrugstraße und der Straße Zum Fuhrenkamp die Geschwindigkeit gemessen.

Insgesamt verstießen 10 Fahrer gegen die geltenden Geschwindigkeitsbeschränkungen. Auf der L 290 stellten die Beamten einen 29 Jahre alten Fahrer aus Oebisfelde fest, der mit einem als LKW zugelassenen Firmenbulli im Überholverbot überholt hat und dabei die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km um 58 km überschritten hat. Dieses hat 2 Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkarte, 2 Monate Fahrverbot und 600 Euro Bußgeld zur Folge.!

An der gleichen Stelle überholte ein 49 Jahre alter Motorradfahrer aus Braunschweig einen weiteren Verkehrsteilnehmer und war dabei 73 km zu schnell. Dies bringt ihm ebenfalls 2 Punkte in Flensburg, 3 Monate Fahrverbot und ein Bußgeld von 700 Euro ein.

14 Fahrer waren nicht angegurtet und 6 telefonierten während der Fahrt mit ihrem Mobiltelefon.

Geschwindigkeit und Ablenkung gehören mit zu den häufigsten Unfallursachen. Die Anzahl und die Qualität der Verstöße zeigt der Polizei, dass es richtig und wichtig ist auch weiterhin Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durchzuführen.

Quelle: Polizei Wolfsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)