Blaulicht BW: zu Auseinandersetzung in der Nachbarschaft

Photo information: Exposure number: 77.

Zwei Polizisten

Ludwigsburg (ddna)

Die Meldung von Dienstag 13:01 Uhr ist fehlerhaft. Der Sachverhalt stellt sich derzeit wie folgt dar:

Am Montagabend rückten mehrere Streifenwagenbesatzungen gegen 21:10 Uhr in die Belchenstraße aus, nachdem Zeugen eine Auseinandersetzung zwischen zwei Nachbarsfamilien gemeldet hatten. Mutmaßlich dürften bereits bestehende Streitigkeiten zu einem erneuten Disput zwischen einem 38 und einem 43 Jahre alten Mann geführt haben. Der 38-Jährige habe den 43 Jahre alten Mann im Zuge dessen beleidigt, ins Gesicht geschlagen und auch getreten. Der 43-Jährige habe sich gewehrt und seinen Kontrahenten ebenfalls geschlagen. Der 14- jährige Sohn des 43-Jährigen wollte diesem vermutlich zur Hilfe eilen und soll dem 38-Jährigen mit einer Holzlatte auf den Rücken geschlagen haben. Der 38-Jährige wiederum soll hierauf den Jugendlichen getreten haben. Gemeinsam mit seiner zwölfjährigen Schwester versuchten der 14-Jährige und auch die 41 Jahre alte Frau des 38 -Jährigen die Beteiligten voneinander zu trennen. Letztlich soll sich daraus jedoch zwischen den Geschwistern und der 41-Jährigen eine handgreifliche Auseinandersetzung ergeben haben. Im Zuge der körperlichen Auseinandersetzungen gingen im Vorgarten mehrere Blumentöpfe zu Bruch. Die eingetroffenen Polizeibeamtinnen und – beamten trennten die beiden Parteien zunächst und führten erste Ermittlungen vor Ort durch. Der 43 Jahre alte Mann, der blutende Verletzungen erlitten hatte, musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Zwölf – wie auch der 14-Jährige und auch der 38 Jahre alte Mann und seine Ehefrau erlitten keine schwerwiegenden Verletzungen. Die Ermittlungen unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)