Blaulicht Hessen: Büttelborn/A67: Brand ruft Feuerwehr und Polizei auf den Plan

Polizeiauto auf der Straße

Am Donnerstagmorgen (19. Mai 2022), gegen 10:30 Uhr, wurde der Polizei – und Rettungsleitstelle eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Böschung an der Autobahn 67 in der Gemarkung Büttelborn über Notruf gemeldet. Der Seitenstreifen sowie der rechte Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn in Richtung Darmstadt mussten aufgrund der Sichtbehinderungen unter zu Hilfenahme einer begleitenden Rundfunkwarnmeldung für eine halbe Stunde gesperrt werden.


Der Brand konnte aufgrund der umsichtigen und aufmerksamen Verkehrsteilnehmern, die die Rauchentwicklung meldeten sowie durch das schnelle Ausrücken der Einsatzkräfte rasch gelöscht und eine weitere Ausbreitung auf die trockenen Büsche und Gräser verhindert werden.

Erste Ermittlungen ergaben, dass mutmaßlich eine achtlos weggeworfene Zigarette den Brand auslöste. Im Einsatz war eine Streife der Autobahnpolizei Südhessen sowie drei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr mit insgesamt 17 Einsatzkräften. Achtlos weggeworfene Zigaretten verursachen bei den sommerlichen Temperaturen immer wieder zum Teil große Brände vor allem im Bereich der Bundesautobahnen.


Berichterstatter: Van Wiltenburg, POK

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Eingeordnet in Hessen und verschlagwortet mit . Setzen Sie ein Lesezeichen für den Link.