Blaulicht BW: Streit wegen Pfandbon eskaliert

Polizeiband

Ludwigsburg (ddna)

Am späten Mittwochabend eskalierte vor einem Supermarkt in der Straße „Schießtäle“ in Herrenberg ein Streit zwischen zwei Männern. Zeugenangaben zufolge kam es gegen 22 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 31 Jahre alten Mitarbeiter des Supermarktes und einem 40 Jahre alten Mann. Der Grund soll eine Meinungsverschiedenheit bezüglich eines Pfandbons gewesen sein. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der 40-Jährige den 31-Jährigen gewürgt haben. Beim Eintreffen der alarmierten Polizei war der 40 -Jährige bereits geflüchtet, konnte aber kurz darauf unweit des Ereignisortes festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Der alkoholisierte Tatverdächtige wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen, während derer er einen Polizeibeamten beleidigte, auf freien Fuß entlassen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Koprek