Blaulicht BW: (BC) Hunde gehen Joggerin an / Am Dienstag erlitt eine Frau in Riedlingen Verletzungen.

Ulm (ddna)

Am Abend joggte eine 40-Jährige auf einem Feldweg bei der Ludwig – Walz – Straße am Zollhauserbach. Dort traf die Läuferin auf zwei freilaufende Hunde, welche sie anbellten. Aus Angst vor den Hunden stolperte sie zu Boden. Die Hilfe des hinzugeeilten Hundehalters lehnt die 40-Jährige wohl ebenso ab wie einen Krankenwagen. Auf dem Weg nach Hause verschlimmern sich allerdings ihre Schmerzen. Im Krankenhaus stellten Ärzte dann eine nicht unerhebliche Verletzung fest, die wohl von dem Sturz herrührt. Die Polizei Riedlingen (073710) ermittelt und sucht nun Augenzeugen für den Vorfall und den Hundehalter. Dieser soll etwa 55 Jahre alt sein und dunkle Kleidung getragen haben. Begleitet wurde er von einem schwarzen und einem weißen Hund. Bei den Hunden soll es sich eventuell um Huskys gehandelt haben.

Wer sich als Augenzeuge zur Verfügung stellt, handelt richtig und verantwortungsvoll, bekräftigt die Polizei und verweist auf ihre Aktion „Tu was“. Mit dieser Aktion ermutigt die Polizei Zeugen, sich zu melden, und gibt dazu wichtige Tipps. Mehr Informationen gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unterwww.aktion-tu-was.de

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Ulrike Dietz