Veranstaltungen in Berlin auf die wir uns freuen können

Das sind die wichtigsten Veranstaltungen in Berlin ab dem heutigen Donnerstag:

morgige Veranstaltungen:

  • Theater-Fans aufgepasst: „Der kaukasische Kreidekreis“ wird am Freitag den 27. Mai 2022 in Berlin im Berliner Ensemble Großes Haus aufgeführt. Beginn ist um 20:00 Uhr. Eintritt gibt es für 16 Euro.Die Handlung im Kreidekreis ist modellhaft klar und dialektisch schön: Bei einer Revolution lässt die fliehende Gouverneursfrau ihr Baby zurück. Ihre Magd Grusche findet das Kind und überlegt eine Nacht lang, ob sie als alleinstehende Frau im Krieg ein kleines Kind retten kann. Sie entscheidet sich für das Kind. Auf der Flucht gerät sie in immer größer werdende Schwierigkeiten an deren Ende sie vor ein Gericht gestellt wird, da die Gouverneursfrau ihr Kind zurückhaben will. Die Zeiten haben sich wieder geändert, jetzt ist das Kind der Erbe eines großen Vermögens. Doch kurz bevor die alte Herrschaft die Zügel wieder fest im Griff hat, gibt es eine kurze Zeit der Anarchie, in der der Richter Azdak herrscht. Seine Richtersprüche sind gefürchtet bei den Reichen und ein Segen für die Armen. So erfindet er für den Fall, dass die biologische aber herzlose Mutter ihr Kind zurückfordert, den salomonischen Kreidekreis neu.

    Zum Ticketverkauf

  • Für die Musikliebhaber gibt es am Freitag den 27. Mai 2022 das Konzert „Voll uff Swing„. Die Tickets beginnen bei 23 Euro.“Voll uff Swing“ mit Chanson-Nette & BandDeutsche Chansons und Evergreens im Stil des King of Swing Benny GoodmanMit Frank Bach (Klarinette/Saxophon), Harry Ermer (Piano/Mundharmonika) und Michael Wirth am SchlagzeugSwing mal anders: Die Herzschlagmusik der 20er und 30er Jahre mit deutschen Texten. Dafür haben Chanson-Nette Jeannette Urzendowsky und ihre Band beswingte Hits von Hilde Knef, Friedrich Hollaender, Werner Richard Heymann, Willi Rosen, Paul Abraham, Waldoff & Co im Stil des King of Swing neu arrangiert. Non-Stop gehts los mit Berlin, dein Gesicht hat Sommersprossen, Ich mache alles mit den Beinen, Mir bleiben alle treu, wie schade, Warum nur hold und schön und rein? … – sowie mit beliebten Instrumentaltiteln. Mit ihrer unwiderstehlichen Musik liefern die Vier eine Performance ab, als wären sie direkt aus “Babylon Berlin” ins Heute gepurzelt. Zwischendurch erzählt Chanson-Nette Geschichten der einstigen kabarettistischen Liedtexter, Sänger und Komponisten – gegen das Vergessen. Sie ist Ehrenbotschafterin des Deutschen Kabarettarchivs. Und natürlich singt und swingt sie mit ihrer Berliner Kodderschnauze auch: Ne Lady wird ick nie! Viel Vergnügen bei diesem höchst ungewöhnlichen Swingkonzert!

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen diese Woche:

  • Am Samstag den 28. Mai 2022 kommt das Theater „Was soll das ganze Theater – Premiere“ nach Berlin-Steglitz. Es wird um 16:00 Uhr in Schlosspark Theater stattfinden. Eintritt gibt es für 16 Euro.

    Zum Ticketverkauf

  • Am Samstag den 28. Mai 2022 kommt die Veranstaltung „“ nach Berlin. Sie wird um 20:00 Uhr in Konzerthaus Berlin, Großer Saal stattfinden. Tickets gibt es schon für 38 Euro.

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen nächste Woche:

  • Wer Kultur interessiert ist, dem könnte die Veranstaltung „F. Dieckmann und Sinn und Form“ in Berlin interessieren. Es findet am Montag den 30. Mai 2022 statt. Eintrittskarten gibt es schon ab 9 Euro.

    Zum Ticketverkauf

  • Am Freitag den 3. Juni 2022 ist Cat Power in Berlin. Das Konzert startet um 20:00 Uhr in TEMPODROM. Eintritt gibt es für 42 Euro.Die in New York City lebende Künstlerin Chan Marshall alias Cat Power meldet sich mit ihrem zehnten und gleichzeitig dritten Album zurück, dass ausschließlich mit Cover-Nummer bestückt ist.Coversongs haben schon immer einen wichtigen Platz im Marshalls Kanon eingenommen, und das neue und selbstproduzierte Album „Covers“ vervollständigt eine Art Trilogie, die den beliebten früheren Sammlungen „Jukebox“ (2008) und „The Covers Record“ (2000) folgt. Während sie mit den Songs, die sie covert, immer wieder für Überraschungen sorgt, ist es Marshalls totale Hingabe an die Performance, die den Songs eine kreative Einzigartigkeit verleiht, die mit ihren Originalen konkurriert, die Cat Power-Cover so besonders macht. Laut Pitchfork kann Marshall einen Song neu arrangieren, indem sie ihn einfach anschaut.“Wenn ich Covers mache, fühle ich mich den Künstlern, die ich liebe, verpflichtet. – Einige habe ich nie getroffen, andere schon“, erklärt Marshall. Langjährige Fans werden einige der hier enthaltenen Covers sofort aus Live-Sets der letzten Jahre wiedererkennen.Das neue Album zeigt Marshalls einzigartige Chronik des sich ständig weiterentwickelnden großen amerikanischen Songbuchs. Mit ihrer ganz persönlichen Interpretation von Billie Holidays „I’ll Be Seeing You“, einer Hommage an einen verlorenen Freund, Frank Oceans „Bad Religion“, „Pa Pa Power“ von den Dead Man’s Bones, „A Pair Of Brown Eyes“ von den Pogues sowie einer aktualisierten Version …

    Zum Ticketverkauf

Andreas Krämer
Letzte Artikel von Andreas Krämer (Alle anzeigen)