Veranstaltungen in Dresden auf die wir uns freuen können

Das sind die wichtigsten Veranstaltungen in Dresden ab dem heutigen Donnerstag:

morgige Veranstaltungen:

  • Die Veranstaltung „Münchener Kammerorchester“ kommt nach Dresden. Sie wird am Freitag den 27. Mai 2022 um 19:30 Uhr in Konzertsaal im Kulturpalast Dresden stattfinden. Eintrittskarten gibt es schon ab 24 Euro.Mischa Maisky, Violoncello, Münchener Kammerorchester, Clemens Schuldt, DirigentPeter Tschaikowsky: Nocturne d-Moll op. 19/4; Max Bruch: »Kol Nidrei«. Adagio für Violoncello und Orchester nach hebräischen Melodien op. 47; Camille Saint-Saëns: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 33; Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 »Italienische«Mischa Maisky, der von den Cellolegenden Mstislaw Rostropowitsch und Gregor Piatigorski unterrichtet wurde, zählt zu den großen Cellisten unserer Zeit. Der auf den Bühnen der Welt gefeierte Musiker ist da »zu Hause, wo die Menschen klassische Musik lieben, verstehen und genießen«. Für seinen Auftritt im Kulturpalast hat der Liebhaber des romantischen Repertoires mit Tschaikowskys Nocturne d-Moll, Bruchs »Kol Nidrei« und Saint-Saëns’ Erstem Cellokonzert beliebte und zum Schwelgen einladende Werke der Epoche dabei. An seiner Seite musiziert unter der Leitung seines Chefdirigenten Clemens Schuldt das Münchener Kammerorchester, das in der zweiten Konzerthälfte mit Mendelssohns heute zu den meistgespielten Gattungsbeiträgen zählender »Italienischer« Sinfonie noch einmal alle romantischen Klangregister zieht.

    Zum Ticketverkauf

  • Am Freitag den 27. Mai 2022 kommt die Veranstaltung „“ nach Dresden. Es wird um 20:00 Uhr in Loco Club Dresden stattfinden. Tickets gibt es schon für 17 Euro.Durchhalten ums Verrecken, jeder für sich. Auf der Flucht vor der Stille und sich selbst klickst du dich durch den Konsum hin zum Vergessen. Einsacken, aufsaugen, volllaufen. Alles rauscht. Vorbei. Für TÜSN der Anfang einer Standortbestimmung. Hin zum dritten Album einer Band mit Geschichte. Eine Band, die stets fordert. Sich selbst und die Welt. Aufstieg und Fall, Clubs und Charts, Märchen und Major. Seit ihrer Gründung 2012 haben Tüsn alles gehabt. Ihr Debüt „Schuld“ (2016) schlug ein und der Nachfolger „Trendelburg“ (2019) ebnete den Weg Richtung Neuzeit, um jetzt diesen Schrei gegen das Schweigen anzusetzen: „Am Ende bleibt dir nichts“. Kein Zeigefinger, nur klare Kanten. Fassaden fallen, Konstrukte brechen, das Bild wird unzweideutig schärfer. Los- und zulassend schlagen TÜSN in ihren Songs aus und um sich. Nichts ist wie gehabt. Die Luft wird dünner, denn hier geht es am Ende um Freiheit. Fern von Besitz, Ballast und Bulimie.Mit der Konsequenz, dass sich hier Pop positioniert. Brachial, radikal und unisono – als Band, die sich bekennt. „Am Ende bleibt dir nichts“. Ein Album für die Resilienz des Daseins. Verwundbar und voller Widerstandskraft zugleich. Ein Plädoyer für Veränderung und sonst nichts.

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen diese Woche:

  • Am Samstag den 28. Mai 2022 ist Mutabor in Dresden. Das Konzert startet um 20:00 Uhr in beatpol (ehem. Starclub). Eintritt gibt es für 26 Euro.Endlich ist es soweit, Mutabor hat ein neues Album. Für viele ZuhörerInnen ist Mutabor mehr, als nur eine Musikgruppe. Mutabor verkörpert ein gewisses Lebensgefühl, gefüllt von Optimismus, Leichtfüßigkeit und Freiheit. Speziell dieses letzte Substantiv verkörpert die Band, rund um den Frontmann Axel Steinhagen aka Axl Makana authentisch auf jeder Platte, jedem Gig und in ihrem Bandlogo, welches einen Schmetterling zeigt. Denn wer seit nunmehr 30 Jahren diese Werte durch das trend- und krisenbewegte Musikbiz schaukelt, ist entweder ein Freak oder Rebell. Die Antwort findet sich im Ohr des Zuhörers. Musikalisch ist REBEL ein einziger Zeitstrahl durch die Verwandlung Mutabors. Es finden sich mit DUMMHEIT und FREAKBONUS Songs, die locker auf der ersten Platte mit dem Namen MUTABOR (1997) hätten sein können. Man weiß eben, wo man herkommt. Allerdings weiß man aber auch, wie sich Dinge entwickelt haben und es bleibt die Feststellung, dass Mutabor natürlich in keine Schublade passt. Punk, Ska, Reggae, Grunge bis hin zu Afrobeat mit Highlife Gitarren gehören zur Identität des Tausendsassas mit dem Schmetterling. Der Sound ist satt, klingt kraftvoll analog und entwickelt eine Wucht, die mitreißt und berührt. Sei es beim Pogo tanzen oder headbangen oder beim Blick aus dem Fenster bei Regen. Die Zusammenarbeit mit dem Produzenten David Bronner, …

    Zum Ticketverkauf

  • Für die Musikliebhaber gibt es am Samstag den 28. Mai 2022 das Konzert „Standard Crow Behavior„. Die Eintrittspreise beginnen bei 14 Euro.

    Zum Ticketverkauf

Veranstaltungen nächste Woche:

  • Am Dienstag den 31. Mai 2022 kommt die Veranstaltung „Meisterkurskonzert“ nach Dresden. Sie wird um 19:30 Uhr in Palais im Großen Garten stattfinden. Die Tickets beginnen bei 11 Euro.Teilnehmer*innen der MeisterkurseAuch bei der Wiederauflage der Cellomania dürfen natürlich die Meisterkurse nicht fehlen. Mit David Geringas, Ivan Monighetti und Miklós Perényi werden einmal mehr drei der renommiertesten Cellisten und Cellopädagogen ihren einzigartigen Erfahrungsschatz an die junge Generation weitergeben. Die Kurse sind öffentlich zugänglich, und Interessierte sind herzlich willkommen, den Cellomeistern und den Studierenden in der Hochschule für Musik über die Schulter zu schauen. Für das Abschlusskonzert im Palais im Großen Garten präsentieren ausgewählte Teilnehmer dem Festivalpublikum die musikalischen Früchte dieser besonderen Musikwerkstatt. Gleichzeitig geht hiermit auch das diesjährige Cellofestival zu Ende, welches das Violoncello in all seinen Facetten und spielerischen Möglichkeiten in den Mittelpunkt gerückt hat.IN KOOPERATION MIT DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK CARL MARIA VON WEBER DRESDENMIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH DIE GESELLSCHAFT »FREUNDE DER DRESDNER MUSIKFESTSPIELE E. V.«

    Zum Ticketverkauf

  • Am Mittwoch den 1. Juni 2022 kommt die Veranstaltung „Budapest Festival Orchestra & Iván Fischer“ nach Dresden. Sie wird um 19:30 Uhr in Konzertsaal im Kulturpalast Dresden stattfinden. Eintritt gibt es für 24 Euro.Alexandre Kantorow, Klavier, Mirella Hagen, Sopran, Budapest Festival Orchestra, Iván Fischer, DirigentFranz Liszt Konzert: für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur; Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur2019 gelang dem in Frankreich geborenen Pianisten Alexandre Kantorow mit dem Gewinn des Ersten Preises und des Grand Prix beim Moskauer »Tschaikowsky-Wettbewerb« der internationale Durchbruch. Begleitet vom Budapest Festival Orchestra und unter der Leitung von dessen charismatischem Gründer und Leiter Iván Fischer stellt er nun in Dresden sein Können mit Liszts Klavierkonzert Nr. 1 unter Beweis, einem Werk, in dem Klavier- und Orchesterpart ungewöhnlich eng miteinander verflochten sind. Seinen Ruf als eines der besten Orchester der Welt wird der ungarische Klangkörper im Anschluss auch mit Gustav Mahlers Vierter Sinfonie unterstreichen können. Diese entstand zwischen 1899 und 1901 und exponiert im Finalsatz das einen ganz eigenen Zauber verströmende »Wunderhorn«-Gedicht mit dem Titel »Das himmlische Leben«.18.30 Uhr Konzerteinführung (Kulturpalast, Veranstaltungsraum der Zentralbibliothek, 1. OG)

    Zum Ticketverkauf

Alexander Trisko
Eingeordnet in Dresden und verschlagwortet mit . Setzen Sie ein Lesezeichen für den Link.