Blaulicht NRW: Mit 90 durch Tempo-30-Zone – Raserei endet im Pflanzenkübel

Duisburg (ddna)

Ein Taxifahrer alarmierte in der Nacht zum Donnerstag (26. Mai 2022) die Polizei, weil vor ihm auf dem Altenbrucher Damm ein schwarzer Audi in Schlangenlinien unterwegs war. Als die Beamten dort eintrafen, beobachteten sie, wie der Audi – Fahrer stets auf die Gegenfahrbahn fuhr und sämtliche Verkehrsregeln missachtete. Auf die Anhaltezeichen der Polizisten reagierte er ebenfalls nicht und drückte stattdessen aufs Gaspedal. Mit rund 90 Stundenkilometern raste der 24-Jährige durch Tempo-30-Zonen und endete schließlich in einem Wendehammer auf der Straße „Am Maashof“. Dort stieß er gegen einen Pflanzenkübel, ehe er mit seiner Beifahrerin versuchte, die Flucht fußläufig fortzusetzen. Die Einsatzkräfte stoppten den Fahrer und führten einen Promilletest. Ergebnis: positiv! In dem Auto des Mannes fanden die Beamten außerdem eine geringe Menge Drogen. Eine Überprüfung seiner Personalien ergab, dass der 24-Jährige keine entsprechenden Führerschein besitzt. Er muss sich jetzt mit einem Strafverfahren auseinandersetzen.

Quelle: Polizei Duisburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer
Letzte Artikel von Andreas Krämer (Alle anzeigen)