Blaulicht BW: 18- jähriger Fahrer flüchtet vor der Polizei und verunfallt

Sinsheim (ddna)

Am frühen Samstagmorgen, gegen 5 Uhr, fiel ein 18-Jähriger mit seinem CLK-Mercedes einer Polizeistreife beim Verlassen eines Parkplatzes in der Neulandstraße auf, als er mit überhöhter Geschwindigkeit teilweise die falsche Fahrbahnseite benutzte. Bei deren Nachfahrt durch die Polizeistreife beschleunigte der 18-Jährige sein Fahrzeug weiter und versuchte sich weiter über die Straße „In der Au“ zu entfernen. Am Kreisverkehr an der Kreuzung „In der Au“ / „Danziger Straße“ verlor er schlussendlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunfallte mit dem Zaun eines angrenzenden Automobilhandels. Hierbei wurden außer dem Zaun auch noch drei hochwertige Gebrauchtfahrzeuge beschädigt.

Der 18-Jährige versuchte dann weiter zu Fuß im dem Orte zu flüchten. Dies konnten die Polizeibeamten verhindern und ihn festnehmen. Ein durchgeführter Promilletest ergab einen Wert von über 0,7 Promille.

An den Gebrauchtwagen entstand Gesamtschaden in Höhe von 65.000 Euro. Am Fahrzeug des 18-Jährigen entstand Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro. Dieses musste durch einen Abschleppdienst geborgen und abgeschleppt werden.

Nach einer Blutentnahme auf dem Revier wurde auch sein Führerschein zu den Akten genommen. Der 18-Jährige sieht nun einer Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle und Teilnahme an einem illegalen Straßenrennen entgegen. Das Polizeirevier Sinsheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion