Blaulicht Thüringen: Medieninformation zum Einsatzgeschehen am 30. Mai 2022 im Schutzbereich der Landespolizeiinspektion Jena

Am Montag (23. Mai 2022) kam es im Schutzbereich der Landespolizeiinspektion Jena, wie in den zurückliegenden Wochen, zu Versammlungen gegen die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona – Virus.

Die Landespolizeiinspektion Jena gewährleistete mit eigenen Einsatzkräften die Versammlungsfreiheit der Teilnehmenden und setzte erlassene Auflagen durch.

In der Zeit von 17:30 bis 20:30 Uhr versammelten sich insgesamt 521 Personen in den Städten, Jena und Weimar sowie im Landkreis Weimarer Land und im Saale – Holzland – Kreis, welche die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona – Pandemie kritisierten.

Alle Versammlungen verliefen auflagenkonform.

Bei der Versammlung in Jena kam es durch eine ersammlungsteilnehmerin zu einer versuchten Nötigung gegen einen Pressevertreter. Ein Ermittlungsverfahren wurde hierzu eingeleitet.

In Weimar wurden durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen einen Person eingeleitet, da dieser ohne Erlaubnis einer Sondernutzung Informationsmaterial im öffentlichen Verkehrsraum auslegte.

Quelle: Landespolizeiinspektion Jena, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer