Blaulicht BW: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ddna)

Sigmaringen

Mann nimmt sexuelle Handlungen an sich vor

Ein 44-Jähriger soll am Mittwoch gegen Nachmittag auf einem Parkplatz in der Laizer Straße zunächst an einen Busch uriniert und sich dann mit dem entblößten Glied in Richtung einer Gruppe 12 – bis 14-jähriger Mädchen gedreht haben. Anschließend soll der Tatverdächtige mit der Hand in seiner Hose sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Die Mädchen vertrauten sich einem Polizeibeamten an, welcher gerade in der Nähe bei einem anderen Einsatz tätig war, sodass der 44-Jährige noch vor Ort festgenommen werden konnte. Das Kommissariat Sigmaringen führt die weiteren Ermittlungen. Der mit etwa zwei Promille erheblich betrunkene Mann verbrachte die Nacht aufgrund seines Zustandes in einer Arrestzelle auf dem Polizeirevier.

Bingen

Wohnhausbrand

Zum Brand eines Wohnhauses in der Goethestraße rückte am Mittwoch gegen Nachmittag ein Großaufgebot der Feuerwehr sowie der Rettungsdienst und die Polizei aus. Eine Bewohnerin hatte zuvor zunächst einen beißenden Geruch und bei der Überprüfung der Räume in einem Zimmer schwarzen Rauch festgestellt, woraufhin sie die Rettungskräfte verständigte. Bis zum Eintreffen stand bereits das Obergeschoss des Gebäudes in Brand, die Bewohner konnten sich selbst rechtzeitig aus dem Haus retten. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird zum derzeitigen Stand auf etwa 400.000 Euro beziffert. Als Ursache kommt ein technischer Defekt an einem beschädigten Ladekabel in Betracht. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern jedoch noch an.

Gammertingen

Durch Zufall Indoor – Anlage entdeckt

Marihuana – Geruch haben Polizisten des Polizeiposten Gammertingen bei einer anderweitigen Überprüfung in einem Mehrfamilienhaus im Stadtgebiet wahrgenommen. Nachdem der Geruch zunächst nicht genau verortet werden konnte, stand der Ort schnell fest, als ein 35-Jähriger, bei dem die Beamten die ursprüngliche Überprüfung beabsichtig hatten, seine Wohnungstüre öffnete. Die Polizisten durchsuchten im Anschluss seine Wohnung und stellten dabei eine Aufzuchtanlage zum Anbau von Cannabis fest, in welcher sich über 30 Pflanzen befanden. Neben dem Marihuana stellten die Polizisten weitere kleinere Mengen Drogen samt entsprechender Utensilien sicher. Den 35 -Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts des unerlaubten Handels und Herstellens von Drogen.

Meßkirch

Unfallflucht

Einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hinterlassen, der am Dienstag zwischen 10:30 und 11 Uhr einen VW angefahren hat, der auf einem Parkplatz in der Grabenbachstraße abgestellt war. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt im dem Orte, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Polizeiposten Meßkirch hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet etwaige Zeugen unter 075758 um Hinweise.

Hohentengen

Verkehrsunfall

Aufgrund unbekannter Ursache ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 1:30 Uhr ein 18-jähriger BMW – Fahrer auf der Beizkofer Straße auf eine Verkehrsinsel aufgefahren und wurde in der Folge mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen. Im weiteren Verlauf kollidierte der BMW frontal mit einem geparkten Toyota und nach dem wuchtigen Aufprall mit einer Hauswand sowie mit einer Straßenlaterne. Zum Stehen kam der Pkw schließlich auf der Gegenfahrbahn. Während der 18-Jährige mit leichten Verletzungen durch einen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde, entstand an seinem Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Der übrige Sachschaden wird auf etwa 16.000 Euro geschätzt. Zusätzlich zum Rettungsdienst, dem Notarzt und der Polizei befand sich auch die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz. Um das Unfallfahrzeug kümmerte sich ein Abschleppdienst.

Dürnau

Pkw überschlägt sich

Wohl aufgrund von Unachtsamkeit ist am Mittwoch gegen 15:45 Uhr der 21 Jahre alte Fahrer eines BMW auf der L 280 zwischen Braunenweiler und Dürnau nach rechts auf das Fahrbahnbankett geraten. Beim Entgegenlenken geriet der Fahrzeuglenker nach links von der Fahrbahn und überschlug sich mit seinem Pkw, bevor er in einem angrenzenden Rapsfeld zum Stillstand kam. Der 21-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt, an seinem BMW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 30.000 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Nemack