Blaulicht Hessen: Schwalm – Eder – Kreis: Drei Fälle von versuchtem Enkeltrick

Schwalm – Eder – Kreis

Drei versuchte Enkeltricks – Täter machten keine Beute Tatzeit: 22. Juni 2022, 12 Uhr bis 13:51 Uhr Gestern Mittag versuchten Unbekannte in Homberg – Mardorf, Wabern – Harle und Niedenstein – Metze durch insgesamt drei betrügerische Anrufe an größere Bargeldbeträge zu kommen. In Mardorf und Harle riefen die Täter bei Seniorinnen an und gaben sich als Polizeibeamte aus. Sie gaben an, dass eine nahe Verwandte einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Die Täter forderten eine Kaution in Höhe von 20.000 ,- Euro bzw. 80.000 ,- Euro um eine Haft für den Verwandten zu vermeiden. Beide Seniorinnen fielen nicht auf den Trick herein. In Harle erhielt eine Frau eine Nachricht über WhatsApp, in welcher sie gebeten wurde für ihre angebliche Tochter eine Rechnung über mehreren tausend Euro zu begleichen. Durch einen Anruf bei der Tochter fiel der versuchte Betrug auf, es wurde kein Geld überwiesen


Tipps Ihrer Polizei gegen den Enkeltrick Seien Sie misstrauisch, wenn sich Anrufer am Telefon nicht selber mit Namen melden. Raten Sie nicht, wer anruft, sondern fordern Sie Anrufer grundsätzlich dazu auf, ihren Namen selbst zu nennen. Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandteannte wissen kann. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis. Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen. Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen lange bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder anderen Ihnen nahestehenden Personen. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an Unbekannte. Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie unverzüglich die Polizei unter 110. Sind Sie bereits Opfer eines Enkeltricks geworden, zeigen Sie die Tat unbedingt bei der Polizei an. Markus Brettschneider, PHK – Pressesprecher-


Quelle: Polizei Homberg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Alexander Trisko
Eingeordnet in Hessen und verschlagwortet mit . Setzen Sie ein Lesezeichen für den Link.