Blaulicht BW: Geldautomat gesprengt – Brand auf Deponie Unfallflucht – Unfälle

Aalen (ddna)

Westhausen: Geldautomat gesprengt

Gegen 3 Uhr nachts am Freitagmorgen sprengten Unbekannte mittels einer herbeigeführten Explosion einen Geldautomaten eines in der Dalkinger Straße gelegenen Geldinstitutes. Die Unbekannten flüchteten vermutlich in einem schwarzen Audi RS6 Avant in Fahrtrichtung BAB 7. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen – mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers – verliefen ohne Erfolg. Durch die Wucht der Detonation wurde das Gebäude stark beschädigt. Zur Höhe der Beute können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Das Kommissariat Aalen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen oder zum Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten sich unter 073610 zu melden.

Essingen: Brand auf Deponie Ellert

Seit ca. 0:30 Uhr sind die Feuerwehren aus Heubach, Mögglingen, Bartholomä, Böbingen und Lautern sowie die Polizei und der Rettungsdienst aufgrund eines Brandes auf dem Gelände der Mülldeponie in Essingen – Hermannsfeld im Einsatz. Aus noch ungeklärter Ursache entfachte dort gelagerter Müll und entzündete eine große Lagerhalle. Seitens der Feuerwehr dauern die Löschmaßnahmen weiterhin an. Personen wurden nicht verletzt. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt besteht keine Gefahr für Anwohner. Der Schaden kann noch nicht abgeschätzt werden, dürfte jedoch im Millionenbereich liegen. Im Einsatz befinden sich 60 bis 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren mit 16 Fahrzeugen sowie zwei Fahrzeuge des Rettungsdienstes.

Aalen: Fußgängerin erheblich verletzt

Beim Überqueren der Ulmer Straße wurde am Donnerstag am Nachmittag eine 67-Jährige von einem stadteinwärts fahrenden Seat eines 48 -Järigen erfasst. Durch den Aufprall wurde die Frau erheblich verletzt. An dem Seat entstand ein Schaden in Höhe von circa 3.000 Euro.

Neuler: Beim Zurücksetzen übersehen

Als am Donnerstag gegen Mittag eine 60-Jährige an einer Kreuzung auf der L1073 ihren LKW zurücksetzen wollte, übersah sie einen hinter ihr befindliche Wagen und fuhr auf. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Kirchheim: Vorfahrt missachtet

Am Donnerstag am Abend befuhr ein 19-Jähriger mit seinem VW die Jahnstraße in Richtung Sudetenstraße. Auf Höhe der dortigen Einmündung missachtete er die Vorfahrt eines 73-Jährigen und kollidierte mit dessen Peugeot. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Im Zeitraum von 19 bis 20 Uhr beschädigte am Donnerstag ein Unbekannter, vermutlich beim Ausparken, in der Mörikestraße einen gegenüber einer dortigen Sporthalle abgestellten Opel eines 50-Jährigen. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro zu kümmern.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)