Blaulicht BW: (UL) Polizei sucht Flüchtigen / Nach einem Unfall am Donnerstag bei Laichingen kümmerte sich der Verursacher nicht um den Schaden.

Ulm (ddna)

Gegen Mittag fuhr ein 62-Jähriger mit seinem Suzuki von Merklingen nach Laichingen. An der Einmündung nach links in Richtung Blaubeuren hielt er an, weil eine Ampel Rot zeigte. Wohl aus Unachtsamkeit fuhr ihm ein Renault ins Heck. Die beiden Fahrer stiegen aus und schauten sich den Schaden an. Der 62-Jährige forderte den Verursacher auf, ein Warndreieck aufzustellen. Daraufhin fuhr der Unbekannte mit seinem Auto in Richtung Laichingen davon. Die Polizei Laichingen nahm die Ermittlungen nach dem Flüchtigen auf und schätzt den Sachschaden am Suzuki auf etwa 1.000 Euro.

Die Polizei sucht einen roten Renault Trafic, älteres Modell, mit Biberacher Kennzeichen (BC-). Der Fahrer soll 30-40 Jahre alt sein, eine Stirnglatze, sowie kurze, helle Haare haben. Außerdem trägt der Verursacher wohl einen Schnauzer und einen Kinnbart.

Zeugen werden gebeten, sich unter 073910 zu melden.

Im Jahr 2021 haben sich in 4.128 Fällen die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Nemack