Blaulicht BW: Geschwindigkeitskontrollen auf der Bundesstraße 500

Baiersbronn (ddna)

Am Donnerstag überwachten Einsatzkräfte der Verkehrsdienstaußenstelle Freudenstadt die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit im Bereich Alexanderschanze.

Im Zeitraum zwischen 9:45 und 14:45 Uhr wurden 947 Fahrzeuge gemessen und dabei 201 Geschwindigkeitsverstöße erfasst. Neben überhöhter Geschwindigkeit wurden noch zwei Verstöße gegen die Gurtanlagepflicht und zwei Handyverstöße geahndet.

Mit mehr als 21 km zu schnell waren insgesamt 50 Autofahrer. Der negative Spitzenwert lag bei 150 km bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km. Vier Pkw – Fahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

22 Lkw – Fahrer und 17 Kradlenker waren bei der Kontrolle ebenfalls wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen aufgefallen. Ein Motorradfahrer waren mehr als 41 km zu schnell, was grundsätzlich ein Fahrverbot zur Folge hat. Die Polizei weist darauf hin, dass zu schnelles Fahren nach wie vor eine der Hauptunfallursachen bei Verkehrsunfällen mit schwerwiegenden Folgen ist.

Zur weiteren Erhöhung der Verkehrssicherheit wird die Polizei ihre Verkehrskontrollen fortführen.

Simone Unger, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Pforzheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Andreas Krämer