Blaulicht Niedersachsen: Mann belästigte Personen / Gefährliche Körperverletzung / Auto aufgebrochen

Landkreis Aurich (ddna)

Kriminalitätsgeschehen

Großefehn – Mann belästigte Personen

Ein Mann hat am Donnerstag in Mittegroßefehn andere Personen belästigt. Der Unbekannte hielt sich am Morgen an der Bushaltestelle Mittegroßefehn auf. Dort soll er gegen 7 Uhr einen Jugendlichen angesprochen und unsittlich berührt haben. Wenig später soll der Mann an der Bushaltestelle auch mehrere Frauen belästigt haben. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Die Geschädigten sowie Zeugen, insbesondere ein Mann und eine Frau, die den Vorfall gegen 7 Uhr von der anderen Straßenseite beobachtet haben sollen, werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04941 606215.

Aurich – Gefährliche Körperverletzung und Bedrohung

Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es am Donnerstagabend in Aurich. Ein 21-Jähriger wurde gegen 20:30 Uhr am Badesee Tannenhausen von einer größeren Personengruppe angegriffen. Die Gruppe soll ihn getreten und geschlagen haben. Er wurde verletzt. Nach ersten Erkenntnissen soll der 21-Jährige zuvor am Badestrand eine Person mit einem Beil bedroht haben. Das Beil wurde vor Ort von den Beamten sichergestellt. Es wurden mehrere Strafanzeigen gefertigt. Die Polizei bittet Augenzeugen, die weitere Angaben zu dem Geschehen machen können, sich zu melden unter Telefon 04941 606215.

Norden – Auto aufgebrochen

Im Deepsweg in Norden wurde in der Nacht zu Donnerstag ein Auto aufgebrochen. Unbekannte schlugen die Seitenscheibe eines Fiat 500 ein und stahlen aus dem Fahrzeug eine Geldbörse. Die Tat ereignete sich zwischen Mittwoch, 20 Uhr, und Donnerstag, 7 Uhr.

Quelle: Polizeiinspektion Aurichtmund, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)