Blaulicht Niedersachsen: Einbruchserie / Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Diepholz (ddna)

Seit dem Jahreswechsel beschäftigte die Polizei ein Anstieg von Einbrüchen in Einfamilienhäuser in der Samtgemeinde Lemförde. Insgesamt mehr als 30 Fälle, einschließlich mehrerer Versuche, musste die Polizei seither in Lemförde, Stemshorn und Marl aufnehmen. Zielrichtung waren regelmäßig Wertgegenstände wie Schmuck und Bargeld. In nahezu allen Fällen drang der bis dahin Unbekannte gewaltsam durch Türen und / oder Fenstern in die Häuser ein. Die Hausbewohner waren bei den Taten regelmäßig nicht zu Hause. Nach einigen Einbrüchen versteckte der Täter das Diebesgut auf fremden Grundstücken / Spielplätzen, wo es später von Augenzeugen gefunden wurde.

Diese Häufung von Einbrüchen innerhalb so kurzer Zeit sorgte für einige Unruhe und auch Verunsicherung in der Bevölkerung.

Am Sonntag (5. Juni 2022) konnte nun die Polizei in Osnabrück einen Einbrecher auf frischer Tat festnehmen. Hierbei handelte es sich um einen 43-jährigen bereits einschlägig vorbestraften Mann, mit Wohnsitz in der Gemeinde Stemwede.

Bei der Durchsuchung des Wohnbereiches konnte die Polizei u.a. weiteres Bargeld, Schmuck und Aufbruchswerkzeug auffinden. Aufgrund des sichergestellten Diebesgutes, der Kleidung und der gesicherten Spuren ist der 43-Jährige dringend tatverdächtig für die Einbruchsserie im Raum Lemförde. Der Beschuldigte befindet sich seitdem in amtlichem Gewahrsam.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Diepholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)