Blaulicht Bremen: Einkaufswagen im Gleis: Lokomotive beschädigt

Symbolbild; Quelle: Bundespolizei

Bahnhof Loxstedt, Bahnstrecke Bremerhaven – Bremen,

2. Juli 2022 / 1 Uhr

Unbekannte haben im Bahnhof Loxstedt einen Einkaufswagen auf die Gleise gelegt. Dieser wurden am Sonnabend zur Nachtzeit um 1:03 Uhr von einem Güterzug überfahren und mitgeschleift. Der Lokführer leitete eine Schnellbremsung ein und kam nach 500 Metern zum Stehen.

Während des Mitschleifens des Einkaufswagens auf dem Übergang der Bahnhofstraße wurde ein Gleissensor beschädigt. Herumfliegende Teile hätten wartende Personen auf dem Fußweg vor der Schranke erheblich verletzen können. Unter der Lokomotive wurde ein Schlauch beschädigt. Der Zug konnte seine Fahrt Richtung Bremen fortsetzen. Wegen der Streckensperrung verspäteten sich 14 Züge.


Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Bremen könnte der Einkaufswagen bei einem nahen EDEKA – Markt entwendet worden sein und wurde danach am Bahnsteig 1 ins Gleis geworfen. Diverse Spuren wurden gesichert. Hinweise zum gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr werden erbeten: Telefon 042199-777

Redaktionshinweis: Der PKW wurde völlig zerstört. Es blieben nur Metallstreben übrig, die als Fotomotive nicht geeignet sind. Das anliegende Foto zeigt die Schleifspuren auf dem Bahnübergang, der von einer zusätzlichen Personenschranke am Fußweg gesichert ist.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bremen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Eingeordnet in Bremen und verschlagwortet mit . Setzen Sie ein Lesezeichen für den Link.