Unfall Niedersachsen: Radfahrer auf Landstraße bei Ahlten von Auto erfasst und erheblich verletzt – Identität noch unklar

Hannover (ddna)

Auf der Kreisstraße 122 hat gestern (2. Juli 2022) ein Auto einen Radfahrer mit hoher Geschwindigkeit erfasst. Der Radfahrer, dessen Identität noch ungeklärt ist, erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen wollte er die Landstraße überqueren, als er mit dem bevorrechtigten Pkw kollidierte.

Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover befuhr ein 33-Jähriger mit einem Renault Clio am Samstagabend gegen 19:15 Uhr die Kreisstraße 122 aus Richtung Ahlten kommend in Richtung Klein Kolshorn. Zeitgleich fuhr ein Radfahrer auf einem asphaltierten Feldweg in Richtung Hannover aus Richtung Westtangente Lehrte kommend. Plötzlich fuhr der Radfahrer geradeaus auf die Kreisstraße, vermutlich um diese zu überqueren.

Der aus Sicht des Radfahrers von links kommenden und bevorrechtigten Autofahrer versuchte einen Zusammenstoß durch Bremsen und ein Ausweichmanöver zu verhindern. Allerdings kam es dennoch zum Zusammenstoß mit einer relativ hohen Geschwindigkeit. Der Radfahrer wurde auf die Straße geschleudert und erheblich verletzt. Der Autofahrer blieb unversehrt.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Radfahrer in ein Krankenhaus. Ihm wurde zudem eine Blutprobenentnahme entnommen, da sich Hinweise auf vorherigen Alkoholkonsum ergaben. Da der Radfahrer keine Ausweispapiere bei sich trug, ist die Identität des zwischen 20 und 30 Jahre alten Mannes ungeklärt.

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Manuela Hennig