Unfall BW: Gemarkung 16- jähriger Motorradfahrer auf Kreisstraße gestürzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Freiburg (ddna)

Ein 16-Jähriger befuhr vergangenen Freitag Nachmittag (1. Juli 2022) mit seinem Leichtkraftrad die Kreisstraße 6352 von Kürnberg kommend in Richtung Gersbach. Auf der Gemarkung Hasel stürzte er in einer Linkskurve und rutschte bergwärts unter einer Schutzplanke hindurch. Das Leichtkraftrad verkeilte sich mit einem Stützpfosten der Schutzplanke. Der 16-Jährige wurde ernsthaft verletzt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in die Uni -Klinik nach Freiburg geflogen.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Unfälle in Baden-Württemberg gehen zurück

1953 startete in unserem Bundesland die amtliche Unfallstatistik und die gute Nachricht: Noch nie gab es seitdem so wenig Unfälle wie im ersten Halbjahr 2020!

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl zu den Halbjahreszahlen: „Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen. Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Der Rückgang bei den Unfällen in BaWü ist beeindruckend: im ersten Halbjahr 2019 von 161.817 auf 126.198 im ersten Halbjahr 2020 (minus 22%). Immer noch nicht gut: 146 Menschen wurden bei Unfällen auf den Straßen unseres Bundeslandes getötet, rund 19.000 verletzt.