Blaulicht BW: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ddna)

Sigmaringen

Kindertretroller entwendet

Einen Kindertretroller offenbar gestohlen hat ein 21-Jähriger am Montagnachmittag im Wohngebiet Am Ziegelesch. Ein Zeuge bemerkte, dass das Gefährt fehlt, woraufhin sich der Mann auf die Suche machte und den Roller vor einem Lebensmitteldiscounter entdeckte. Kurze Zeit später kam der 21-Jährige aus dem Geschäft und wollte mit dem Tretroller davonfahren. Gegen den mutmaßlichen Tatverdächtigen wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

Sigmaringen

Einbruch

Im Zeitraum zwischen Samstagnachmittag und Montagvormittag ist ein Unbekannter in ein Bekleidungsgeschäft in der Vorstadt eingebrochen. Der Unbekannte hatte offenbar zuvor während der Öffnungszeit ein Fenster geöffnet und so präpariert, dass er dadurch nach Ladenschluss im die Räume einsteigen konnte. Im Objekt öffnete er mit teils vorgefundenen Schlüsseln mehrere Behältnisse und stahl Bargeld. Danach entkam er unerkannt. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt nun wegen des Einbruchs und bittet Personen, denen im genannten Zeitraum in Tatortnähe Verdächtiges aufgefallen ist oder die Hinweise zum Täter geben können, sich unter 07571-0 zu melden.

Sigmaringen

Hund verletzt und Personen angepöbelt

Augenscheinlich in betrunkenem Zustand hat ein Unbekannter am Dienstagvormittag im Bereich des Bahnhofs Sigmaringen kurz vor 9:30 Uhr mehrere Passanten angepöbelt, auf Gegenstände eingetreten und einen mitgeführten Hund verletzt. Der Mann warf das Tier über einen Zaun auf die Bahngleise, wodurch sich der Pitbull – Terrier – Mischling Verletzungen an den Läufen zuzog. Der Hund musste vom Tierheim in Obhut genommen und zu einem Tierarzt gebracht werden. Noch vor Eintreffen der alarmierten Polizei verließ der mutmaßliche Hundehalter den Ort, der wie folgt beschrieben wird: etwa 180 bis 190 cm groß, etwa 25 Jahre alt, kurzen dunkelblonden und an den Seiten rasierte Haare, Vollbart. Zur Tatzeit trug er ein hellgraues T-Shirt sowie eine lange Bluejeans. Er führte eine schwarze Einkaufstüte mit, an der ein Maulkorb hing. Das Polizeirevier Sigmaringen hat ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet und bittet Augenzeugen der Tat oder Personen, die Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen geben können, sich unter 07571-0 zu melden.

Hausen im Tal

Rind durch Stromschlag getötet

Offenbar durch einen Stromschlag zu Tode gekommen ist ein Rind am Montagabend auf einem Hof in Hausen. Während eines Unwetters kippte ein etwa 15 Meter hoher Baum um und beschädigte eine Stromleitung, die den nahegelegenen Rinderstall versorgte. Durch den abgerissenen Leitungsstrang erlitt das Tier offenbar an einem Futtertrog den tödlichen Schlag. Personen wurden nicht verletzt, neben der Feuerwehr und dem Rettungsdienst war auch der Notfalldienst des regionalen Stromnetzbetreibers vor Ort im Einsatz.

Hettingen

Betrugsversuch

Ziel einer aktuell weit verbreiteten Betrugsmasche war Ende vergangener Woche eine Firma in Hettingen. Per Post gingen zeitgleich sowohl eine Rechnung als auch eine „Letzte Mahnung“ für angeblich bestellte und nicht bezahlte Covid – Antigen – Schnelltests ein. Nachdem das betroffene Unternehmen aber nie derartige Schnelltests bestellt hatte, kam es der angeblichen Forderung nicht nach und erstattete Anzeige bei der Polizei. Diese ermittelt nun wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betrugs und weist in diesem Zusammenhang auf diese derzeit gehäuft auftretende Betrugsmasche hin (vgl. dazu unsere Presseveröffentlichung vom 1. Juli 2022: https:/.presseportal.deulicht0812897).

Sohl

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zeugen sucht die Polizei zu einer Unfallflucht vom frühen Dienstagmorgen auf der K 8269 auf Höhe des Wohngebiets Hügelhof. Den bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr gegen 1:30 Uhr ein unbekannter Pkw -Lenker die Strecke von Sohl in Richtung Hubenmühle und kam in einem Kurvenbereich nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überfuhr er zunächst einen Leitpfosten, schanzte das abschüssige Feld hinunter und rutschte etwa 70 Meter über die Wiese. Danach fuhr der Unbekannte über einen befestigten Weg wieder zurück auf die K 8269 und flüchtete Zeugenangaben zufolge in Richtung Hubenmühle bzw. Kleinschönach. Durch den Unfall entstand ein Fremdschaden von rund 200 Euro, außerdem dürfte das Verursacherfahrzeug im Frontbereich entsprechend beschädigt sein. Der Polizeiposten Pfullendorf hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet weitere Zeugen des Unfalls oder Personen, die Hinweise zum Unfallflüchtigen oder dessen Fahrzeug geben können, sich unter 0755260 zu melden.

Bad Saulgau

Gasaustritt in Therme

Zu einem mutmaßlichen Gasaustritt im Thermalbad wurden die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei am Montagnachmittag gegen 14 Uhr alarmiert. Ein Gaswarnmelder hatte in einem Technikraum angeschlagen, woraufhin das Bad vorsorglich evakuiert und die Einsatzkräfte verständigt wurden. Wie sich herausstellte, war aufgrund eines technischen Defekts eine geringe Menge verdünnter Chlorlösung in dem besonders gesicherten Raum ausgetreten, aus diesem jedoch nicht entwichen. Nachdem die Feuerwehr den Technikbereich gelüftet hatte, konnte der Badebetrieb wieder aufgenommen werden.

Bad Saulgau – Friedberg

Arbeiter bei Stromunfall schwer verletzt

Durch einen Stromschlag erheblich verletzt wurde ein 24- jähriger Arbeiter am Dienstagvormittag gegen 10 Uhr bei Friedberg. Der Mann war als Mitarbeiter eines Dienstleisters im Auftrag des Netzbetreibers damit beschäftigt, auf einem Hochspannungsmasten Vogelschutzgitter anzubringen, als es zum Spannungsüberschlag auf ihn kam. Durch den Stromschlag fiel der 24-Jährige in sein Sicherungsseil und musste von der alarmierten Feuerwehr mittels Drehleiter gerettet werden. Zur Versorgung der erlittenen Brandverletzungen wurde der Verletzte nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Warum die Leitung Spannung führte, obwohl in dem Bereich Arbeiten verrichtet wurden, ist Gegenstand der Ermittlungen zum Unfallhergang, die vom Polizeirevier Bad Saulgau eingeleitet wurden.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Matthias Koprek
Letzte Artikel von Matthias Koprek (Alle anzeigen)