Blaulicht Thüringen: Politisch motivierter Angriff

Heute Nachmittag kam es zu einem politisch motivierten Angriff im Erfurter Stadtpark. In der Parkanlage hielt sich eine etwa 10-köpfige Gruppe alternativer Jugendlicher auf, die und anlasslos aus einiger Entfernung mit Schottersteinen und Tannenzapfen beworfen wurde. Hierbei wurden eine 15-Jährige und eine 19-Jährige leicht verletzt. Im Anschluss wurden die Geschädigten durch einen 16-jährigen Täter aufgefordert, nationalsozialistische Parolen auszurufen, was durch diese verweigert wurde. Ein weiterer 16-jähriger Täter zeigte den Hitlergruß.


Nach dem die Täter sahen, dass die Polizei informiert wurde, flohen diese vom Tatort. Durch die eingesetzten Beamten konnten insgesamt acht Täter im Alter von 15 bis 20 Jahren gestellt werden. Alle müssen sich nun in Strafverfahren, u.a. wegen Landfriedensbruch, gefährlicher Körperverletzung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten. Die sieben minderjährigen Täter wurden auf der Dienstelle an ihre Erziehungsbrechtigten übergeben. Die beiden o.g. 16-jährigen Täter wurden zudem erkennungsdienstlich behandelt.


Der Sachverhalt ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Quelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Ulrike Dietz