Blaulicht BW: (GP) Streit zwischen Rennradfahrer und Autofahrer eskaliert / Am Dienstag endete ein Konflikt bei Bad Ditzenbach mit einem Verletzten und der Beschlagnahme eines Führerscheins.

Ulm (ddna)

Am Vormittag fuhr ein 69 -Jähriger mit seinem Kia und ein 40-Jähriger mit seinem Rennrad auf der B466 von Deggingen in Richtung Geislingen. Auf der Strecke kam es zum Streit darüber, warum der Jüngere nicht den Radweg benutzt. Außerdem steht im Raum, dass der Kia das Rennrad mit zu wenig Abstand überholt hat und geschnitten hat. Als der 69 -Jährige aufgrund des Verkehrs warten muss, fuhr der 40 -Jährige wohl neben ihn und spukte ihm auf beziehungsweise in das Auto, so die ersten Erkenntnisse der Polizei. Der Autofahrer fühlte sich dadurch provoziert und stieß mit seinem Kia mutmaßlich gegen das Rennrad, weshalb der Radler zu Boden stürzte und Verletzungen erlitt. Rettungskräfte brachten den Mann in eine Klinik. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und beschlagnahmte, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ulm, den Führerschein des 69-Jährigen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Ulrike Dietz