Blaulicht Hessen: Anrufe von falschen Polizisten

Fritzlar

Falsche Polizisten am Telefon Tatzeit: 2. August 2022, 18:30 Uhr – 21:35 Uhr Gestern Nachmittag und Abend meldeten insgesamt fünf betroffenen Personen aus Fritzlar, Lohne und Obermöllrich Anrufe von angeblichen Polizisten oder Staatsanwälten. Die angeblichen Polizisten oder Staatsanwälte riefen bei fünf Fritzlarer Bürger*innen im Alter von 54 bis 95 Jahren an. In den Gesprächen berichteten sie von einem bevorgeparkten Einbruch bei den Angerufenen und fragten diese nach Wertgegenständen. Zudem boten sie an, dass ein Polizist die Wertgegenstände abholt und in Sicherheit bringt. Die Angerufenen gingen nicht auf den Sachverhalt ein, da ihnen die Betrugsmasche „Falscher Polizeibeamter“ bekannt war.


Tipps der Polizei

Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis. Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten. Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten. Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie auf. Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte. Markus Brettschneider, PHK – Pressesprecher-


Quelle: Polizei Homberg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Eingeordnet in Hessen und verschlagwortet mit . Setzen Sie ein Lesezeichen für den Link.