Unfall Niedersachsen: Schwerer Verkehrsunfall auf der B437 im Bereich der Gemeinde Stadland

Delmenhorst (ddna)

Ein Motorradfahrer wurde heute 13:40 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der B437 in der Gemeinde Stadland schwer verletzt.

Zur Unfallzeit befuhr ein 53- jähriger Oldenburger mit einem BMW die B437 in Richtung Jaderberg. Dabei wollte er nach links in die Straße Burenreege abbiegen und kündigte sein Vorhaben mit dem Betätigen des Blinkers auch an. Während des Abbiegevorgangs überholte ihn ein 42-jähriger Mann aus Nordenham, der mit einem Motorrad in derselben Richtung unterwegs war.

Durch die folgende Kollision zwischen dem Motorrad und dem BMW kam der 42-Jährige zu Fall und zog sich ernstzunehmende Verletzungen zu. Er wurde zunächst von den Besatzungen eines Rettungswagens und eines Notarzteinsatzfahrzeugs behandelt. Sie forderten für den Transport des Mannes einen Rettungshubschrauber an, der am Nachmittag an der Unfallstelle landete. Nachdem der Motorradfahrer stabilisiert war, wurde er in ein Krankenhaus geflogen. Nach Auskunft der Rettungskräfte hatten die erlittenen Verletzungen keinen lebensbedrohlichen Charakter.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden betrug in etwa 15.000 Euro.

Nach dem Unfall musste die B437 voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Nach dem Abflug des Hubschraubers und der Bergung der Fahrzeuge konnte die Sperrung gegen Nachmittag aufgehoben werden.

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)