Blaulicht Niedersachsen: Syke, Zigarettenautomat aufgebrochen – Twistringen, erneuter Einbruch in Dönerladen – Kirchdorf, Streit mündet in gegenseitige Körperverletzung

Diepholz (ddna)

Syke – Zigarettenautomat aufgebrochen

In der Nacht von Dienstag, 23 Uhr, auf Mittwoch, 1:55 Uhr, wurde ein in der Nordwohlder Straße / Geschwister – Scholl – Straße stehender Zigarettenautomat aufgebrochen. Der genaue Sachschaden steht noch nicht fest. Zum Öffnen des Automaten muss lärmerzeugendes Werkzeug verwendet worden sein, daher bittet die Polizei Syke um telefonische Information unter (0 42 42) 9 69-0, falls jemand dazu etwas gehört oder gesehen hat.

Twistringen – erneuter Einbruch in Dönerladen

Bereits zum zweiten Mal wurde in einem türkischen Imbiss an der Bahnhofstraße eingebrochen. Der oder die Täter drangen gewaltsam in die Räume ein und hinterließen einen Gesamtschaden von ca. 7.500 Euro. Wer Dienstagnacht in der Zeit von ca. 02:30 bis 7:30 Uhr etwas beobachtet hat, wird gebeten, die Polizei in Twistringen unter (0 42 43) 97 05 70 anzurufen.

Diepholz – Umweltverschmutzer entsorgt Bauschutt

Ein noch Unbekannter hat in der St. Hülfer Bruchstraße / St. Hülfer Dorfstraße illegal Bauschutt am Straßenrand abgeladen und sich entfernt. Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, die Polizei Diepholz unter 05441 / 971-0 zu verständigen.

Kirchdorf – Streit mündet in gegenseitige Körperverletzung

Ein Streit in Kirchdorf endete für beide beteiligten Personen mit behandlungsbedürftigen Verletzungen. Die beiden 29 und 47 Jahre alten Männer gerieten am Dienstag, gegen Nachmittag, im Wehrmannsdamm in Streitereien in deren Verlauf sich beide Männer Schnittverletzungen zuzogen. Der genaue Ablauf der Tat muss noch ermittelt werden. Unbeteiligte kamen nicht zu Schaden. Gegen die namentlich bekannten Männer wurden Strafanzeige eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Diepholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Manuela Hennig